Wirsing-Kohlrouladen

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Wirsing-Kohlrouladen
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

5Gramm Steinpilze, Tütchen, getrocknete
1Kopf Wirsing
   Salz
4Essl. Paniermehl
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
400Gramm Gehacktes
1  Ei
   Pfeffer, Salz
125Gramm Frühstücksspeck (Bacon)
250ml Brühe
2Essl. Schmand
3Essl. Olivenöl

Quelle

 Erfasst *RK* 18.10.2003 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Die Steinpilze mit etwas heißem Wasser übergießen und 1 Stunde einweichen lassen.

Eventuell die äußeren, welken Blätter vom Wirsing lösen. Dann 8 oder 12 Blätter vorsichtig ablösen und in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, rausnehmen und in kaltes Eiswasser legen.

(In dem Salzwasser koche ich dann noch den restlichen Kohlkopf ca. 5
- 6 Minuten, und lege ihn dann auch in das Eiswasser, aus dem ich die Blätter schon rausgenommen habe.)

2. Die Pilze und die Einweichflüssigkeit zu dem Paniermehl geben, verrühren, evt. noch etwas Wasser zugeben, es soll ein ziemlich fester Brei entstehen.

Furchtsame gießen die Einweichflüssigkeit erst durch ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Sieb, ich verzichte drauf, alldieweil die Pilze in den Tüten meist schon aus kleinsten Stücken bestehen, die gingen dann verloren.

3. Die Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und würfeln und zu dem Hackfleisch geben, das Ei und den Paniermehlbrei dazu, salzen, pfeffern.

Gut schmeckt es auch wenn man reichlich Majoran, Oregano oder Zwiebel untermischt, gut wird es auch mit 2 oder 3 EL festem Joghurt.

4. Wirsingblätter abtrocknen und auslegen, je nach Grösse 2 oder 3 Blätter pro Portion. Mit Baconscheiben belegen. Die Hackfleischmischung in 4 gleiche Portionen teilen und daraus Rollen formen, auf die Blätter legen, aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.

5. Einen passenden Topf oder eine hohe Pfanne erhitzen, das Olivenöl heiß werden lassen und die Kohlrouladen darin rund herum anbraten. Vorsichtig umdrehen, sind gehen leicht aus einander. Mit etwas Brühe ablöschen und bei aufgelegtem Deckel ca. 45 Minuten schmoren lassen. Hin und wieder umdrehen und bei Bedarf Brühe nachgießen.

6. Die Rouladen herausnehmen und warmstellen, den Rest Brühe angießen, zum Kochen bringen, etwas einkochenlassen, den Schmand unterrühren.

Anmerkung: zum Ablöschen kann man auch ein wenig Rotwein nehmen.

Aus dem Wirsingrest mache ich noch eine Beilage, Speck und Zwiebel anbraten, den Wirsing in grobe Streifen schneiden, dazu geben, Salz, Pfeffer und Kümmel dazu, anbraten, es kann ruhig Farbe bekommen, Vorsicht, brennt leicht an.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 08.07.2008 von / created on 07/08/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de