Safran-Fischeintopf

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Safran-Fischeintopf
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1  Großzügige Prise Safrangriffel
300ml Aromatischer Fischfond
2Essl. Olivenöl extra vergine
4  Schalotten, fein gehackt
2  Knoblauchzehen, zerdrückt
2Teel. Sehr fein gehackte Thymianblätter
4mittl. Kartoffeln (nicht zu mehlig), geschält und in
   -- sehr dünne Scheiben geschnitten
4  Fischfilets (insgesamt etwa 900 g), gehäutet,
   -- falls gewünscht
4mittl. Tomaten, in dünne Scheiben geschnitten
   Salz und Pfeffer
25Gramm Ungesalzene Butter, in Würfel geschnitten

Quelle

 Linda Collister
 Saucen über alles; Müller Rüschlikon
 ISBN 3-275-01251-7
 Erfasst *RK* 24.02.2004 von
 Max Thiell

Zubereitung

Den Safran in einem kleinen feuerfesten Geschirr 10 bis 12 Minuten rösten, bis er dunkel geworden ist, ohne ihn zu verbrennen. Die Griffel zerkrümeln und mit 4 Esslöffeln des Fonds vermischen. Zudecken und den Safran (möglichst über Nacht) weichen lassen.

Ofen auf 200° C/Gas Stufe 6 vorheizen.

Ein großes Tongeschirr großzügig ausbuttern, in dem der Fisch in einer Lage Platz hat. Das Öl in einem mittleren Topf erhitzen und Schalotten, Knoblauch und Thymian darin in 10 bis 12 Minuten sehr weich und golden dünsten.

Unten in die Form leicht überlappend eine Lage Kartoffelscheiben geben. Leicht würzen und die Hälfte der Schalottenmischung daraufstreuen. Die Fischfilets daraufgeben und erneut leicht würzen. Mit den Tomaten und den restlichen Schalotten bedecken. Nochmals würzen und mit zwei Lagen Kartoffeln abschließen, die ebenfalls gewürzt werden.

Die Safranflüssigkeit mit dem restlichen Fond vermischen und diese Mischung gleichmässig in der Form verteilen, so dass sie die Schichten gleichmässig benetzt. Wenn man fertig ist, sollte die Brühe etwa die halbe Höhe des Geschirrs erreichen.

Das Gericht mit der gewürfelten Butter bestreuen und offen 40 bis 50 Minuten backen, bis die Oberseite knusprig und goldbraun und die Kartoffeln zart sind.

Anmerkung: Ich habe den Safran so vorbereitet wie da beschrieben, ob das wirklich so gemacht werden muß? Und ich habe statt frischer Tomaten Dosentomaten genommen, ist im Februar die bessere Wahl. Sonst sehr lecker!

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 07.02.2009 von / created on 02/07/2009 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de