Eingelegte Zitronen

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Eingelegte Zitronen
Kategorien: Ausprobiert, Sonstiges
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H ERGIBT 1 LITERGLAS VOLL
12  Oder mehr kleine, dünnschalige, fleckenlose,
   -- biologisch angebaute Zitronen, gut abgebürstet
   Grobkörniges Meersalz
   Frisch gepresster Zitronensaft nach Bedarf

Quelle

 Kitty Morse, Das marokkanische Kochbuch, 70
 Rezepte aus der Kasbah
 ISBN 3-88472-591-2
 Erfasst *RK* 27.01.2004 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Zitronen trockentupfen. Von beiden Enden jeder Zitrone ein zehnpfenniggrosses Stück abschneiden. Eine Zitrone senkrecht auf die Arbeitsfläche stellen und die Frucht senkrecht halbieren, jedoch nur durch dreiviertel der Frucht schneiden, sodass die beiden Hälften unten noch zusammenhängen.

Die Zitrone auf den Kopf stellen und im rechten Winkel zum ersten Schnitt einen zweiten Längsschnitt machen, wiederum nur durch dreiviertel der Frucht.

In jeden Einschnitt so viel Salz wie möglich füllen. Die Zitrone vorsichtig in ein sterilisiertes 1 Liter Glas mit weiter Öffnung legen.

Die restlichen Zitronen genauso vorbereiten und in das Glas drücken, bis es ganz ausgefüllt ist und der Saft nach oben steigt. Luftdicht verschliessen und beiseite stellen.

In den folgenden Tagen, wenn die Schale weich zu werden beginnt, können weitere Zitronen zugefügt werden. Achten Sie darauf, dass die Zitronen stets mit Saft bedeckt sind, gegebenenfalls weiteren Saft zugiessen. Die Zitronen sind in 4-6 Wochen gebrauchsfertig, wenn die Schalen weich sind.

Vor der Verwendung kurz abspülen und die Kerne entfernen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren. Dort halten sich eingelegte Zitronen bis zu 6 Monaten.

Hinweis: Wenn die Zitronen mit Luft in Berührung kommen, kann sich Schimmel bilden. Mit einem sauberen Gerät entfernen. Die Früchte stets vollständig mit Saft bedeckt halten.

Eingelegte Zitronen verleihen einer Vielzahl von Gerichten, pikantem Gebäck und Tajines ebenso wie Salaten ihre charakteristische Würze.

Es gibt keinen Ersatz , für dieses einzigartige marokkanische Würzmittel. Da die Zitronen in Salz konserviert sind, braucht man das Gericht, in den sie verwendet werdet, gewöhnlich nicht zu salzen.

Für Tajines wird meist die weiche Schale der eingelegten Zitronen klein geschnitten und unter das fertig gegarte Gericht gegeben, das konfitüreartige Fruchtfleisch unter die Sosse gerührt.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 26.11.2009 von / created on 11/26/2009 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de