Zwiebelgulasch mit Paprika, Sauerkraut und frischem Majoran

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zwiebelgulasch mit Paprika, Sauerkraut und frischem Majoran
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 6 Portionen

Zutaten

1 1/2kg Schweinefleisch (aus der Schulter ohne Schwarte)
300Gramm Zwiebeln
1  Knoblauchzehe
1Teel. Gemahlener Kümmel
1Teel. Edelsüßes Paprikapulver
1Teel. Rosenpaprika, scharf
   Salz
   Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1Essl. Mehl (Type 405)
6Essl. Pflanzenöl
1Teel. Zucker
2Essl. Tomatenmark
500ml Trockener Weißwein
750ml Gemüsefond oder Bratenfond
220Gramm Mehlig kochende Kartoffeln
1Dose Sauerkraut, fertig gekocht (Füllmenge 400 g)
2Zweige Majoran
   Cayennepfeffer
1/2-1Bund Schnittlauch
3Essl. Saure Sahne

Quelle

 Monika Schuster
 NiedrigTemperatur
 Fleisch & Fisch sanft garen; GU
 ISBN 978-3-8338-0921-7
 Erfasst *RK* 03.12.2008 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Den Backofen auf 120° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch kalt abbrausen, mit Küchenpapier trockentupfen und in 4 cm große Würfel schneiden (je 40-50 g schwer).

2. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, in dünne Streifen schneiden und beiseite legen. Die Fleischwürfel in einer Schüssel mit Kümmel, den beiden Sorten Paprika sowie Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben und gut durchmischen.

3. 4 EL Öl in einem Topf (28 cm) erhitzen und die Hälfte des Fleisches darin ringsherum 5 Min. anbraten. Herausnehmen und das übrige Fleisch im restlichen Öl 4-5 Min. anbraten. Fleisch beiseite stellen.

4. Zwiebeln und Knoblauch in den Topf geben, mit Zucker bestreuen und bei mittlerer Hitze 2 Min. hellbraun karamellisieren. Das Tomatenmark einrühren und 3 Min. rösten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen, ganz einkochen lassen und den Vorgang 2-3-mal wiederholen. Den restlichen Weißwein und den Gemüsefond dazugießen. Fleischstücke einlegen und aufkochen lassen. Die Kartoffeln waschen, schälen, mit einer Küchenreibe fein in die kochende Sauce reiben und alles durchrühren.

5. Das Gulasch abgedeckt im Ofen (Mitte) in 3 Std. weich schmoren. Dabei das Fleisch mehrmals in der Sauce wenden und mit einer Fleischgabel prüfen, ob es weich ist.

6. Den Topf herausnehmen. Das Sauerkraut in einem Sieb kalt abbrausen, abtropfen lassen, in das Gulasch rühren und 5 Min. bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Majoran waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und grob schneiden. Das Gulasch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Den Majoran einrühren.

7. Den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden. Die saure Sahne in einer kleinen Schüssel glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Schnittlauch verfeinern.

8. Das Zwiebelgulasch auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit einem Klacks saurer Sahne servieren und z. B. mit 1 Zweig Majoran garnieren. Als Beilage passen gestampfte Kartoffeln oder Salzkartoffeln.

Anmerkung: Den frischen Majoran habe ich nicht bekommen, schmeckt aber trotzdem gut.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 07.12.2008 von / created on 12/07/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de