Tourte aux pommes a l ancienne - Apfelkuchen nach alter Art

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tourte aux pommes à l'ancienne - Apfelkuchen nach alter Art
Kategorien: Backen
Menge: 1 Rezept

Tourte aux pommes à l'ancienne - Apfelkuchen nach alter Art

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
500Gramm Mehl
180Gramm Weiche gesalzene Butter (demi sel) + etwas für
   -- die Form
60Gramm Zucker
1  Eigelb
4-5Essl. Milch
H FÜLLUNG
4  Golden Delicious Äpfel
1  Bio-Zitrone
200Gramm Brauner Zucker
100Gramm Gesalzene Butter (demi sel)
100Gramm Pecannüsse
H ZUM BESTREICHEN
1  Eigelb
1Essl. Milch
   Puderzucker
H UND
1  Form 21 cm Durchmesser

Quelle

 Saveurs Février 2014
 Rezept und Styling Delphine Brunet
 No. 207
 Erfasst *RK* 23.01.2014 von
 Max Thiell

Zubereitung

Das Mehl mit der weichen Butter, Zucker, Eigelb, Milch mit den Fingerspitzen zu einem Mürbeteig verarbeiten. Fügen sie wenn nötig ein wenig Milch zu. Formen sie eine Kugel und lassen sie den Teig in Klarsichtfolie 30 Minuten kühl liegen.

Die Äpfel schälen und in jeweils 8 Spalten schneiden.

Waschen Sie die Zitrone und reiben sie die Schale fein ab, pressen sie den Saft aus.

Legen sie die Äpfel in eine Schüssel mit dem Zucker, Zitronenschale und der Hälfte des Zitronensaftes, umrühren und dann in einer großen Pfanne mit Butter und Pecannüssen für 5 Minuten köcheln, nach 2 1/2 Minuten 1x vorsichtig wenden.

Nehmen sie die Äpfel und Nüsse aus der Pfanne und reduzieren sie den Saft für 5 Minuten, so dass er sirupartig und karamellisiert wird.

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die gebutterte Backform legen. Den Teig mit einer Gabel einstechen, die Apfelspalten einlegen, mit dem Sirup begiessen.

Den Teig bündig mit der Form abschneiden. Die Teigreste verkneten und ausrollen, in Streifen schneiden und als Gitter verteilen. Das Eigelb mit Milch mischen und mit einem Pinsel verteilen. Mit Puderzucker bestreuen und 30 Minuten backen.

Warm servieren.

Anmerkung: Die holprige Übersetzung stammt von mir. Das ist ein richtig saftiger Kuchen, am Besten den Saft nach dem Backen abschütten. Und für eine 21er Form ist der Teig auch viel zu viel, einfrieren, der Rest reicht für eine 18er Form.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 26.01.2014 von / created on 01/26/2014 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de