Spinatnudeln

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spinatnudeln
Kategorien: Ausprobiert, Hauptspeise, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

500Gramm Tagliatelle (schmale Bandnudeln)
   Salz
1Essl. Butter
60Gramm Pinienkerne (ersatzweise Mandelstifte)
500Gramm TK-Blattspinat (»Minis«)
200Gramm Creme fraiche
   Pfeffer
1Prise Frisch geriebene Muskatnuss

Quelle

 Katarina Schickling
 Koch-Spar-Buch; G&U
 ISBN 3-7742-6162-8
 Erfasst *RK* 27.09.2005 von
 Max Thiell

Zubereitung

l. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Pinienkerne darin- ca. 2 Min. rösten. Den Spinat dazugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze aurtauen lassen, dann die Creme fraiche unterrühren, alles einmal aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

2. Tagliatelle in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen. Mit dem Spinat vermengen und servieren.

Tauschbörse

Statt Spinat können Sie auch in Streifen geschnittenen frischen Mangold, Wirsing oder Austernpilze verwenden. Die Nudeln schmecken besonders herzhaft, wenn Sie 100 g durchwachsenen Räucherspeck in Würfeln mit den Nüssen mitbraten.

Backofenvariante

Die Spinatnudeln schmecken auch als Gratin sehr gut: Einfach die fertig gegarten Nudeln mit dem Spinat aus der Pfanne in eine gebutterte, feuerfeste Form füllen und vermengen. Mit grob geriebenem Parmesan und Butterflöckchen bestreuen. Im auf 200° vorgeheizten Backofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 15-20 Min. überbacken.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 09.06.2008 von / created on 06/09/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de