Seelachsfilets mit Dillsauce und Gurkensalat

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Seelachsfilets mit Dillsauce und Gurkensalat
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3  Tomaten
1Bund Dill
2  Schalotten
150Gramm Creme fraiche
150Gramm Joghurt
1/2Teel. Meersalz
   Weißer Pfeffer aus der Mühle
1Teel. Senf
3Essl. Weißweinessig
3Essl. Olivenöl
1  Salatgurke
200Gramm Helles Toastbrot
700Gramm Seelachsfilet
2  Zitronen
3Essl. Mehl
1  Ei
8Essl. Sonnenblumenöl
1Essl. Butter

Quelle

 Heinz Imhof
 Fisch, Die besten Rezepte; Bassermann
 ISBN 3-8094-1128-0
 Erfasst *RK* 02.01.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Die Tomaten in kochendem Wasser blanchieren, anschließend abschrecken und enthäuten. Die Tomaten halbieren, vom Stielansatz befreien, entkernen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

2. Den Dill waschen und trockentupfen. Einige kleine Sträußchen für die Garnitur beiseite legen, die restlichen Blättchen fein schneiden. Die Schalotten schälen und fein hacken. Den Dill und die Hälfte der Schalotten mit der Creme fraiche und dem Joghurt verrühren und diese Sauce mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

3. Den Senf, die restlichen Schalotten und den Weißweinessig verrühren. Das Olivenöl darunterrühren und alles mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren und mit einem Löffel entkernen. Die Gurkenhälften in dünne Scheiben schneiden, sie mit den Tomatenwürfeln und dem Senfdressing mischen.

4. Das Toastbrot reiben. Das Seelachsfilet häuten, abspülen und trockentupfen. Es in 8 Stücke schneiden, mit dem Saft von 1/2 Zitrone, Meersalz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben. Die Fischstücke in verquirltem Ei, dann in den Bröseln wenden.

5. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, die Butter dazugeben und die Filets darin auf beiden Seiten in etwa 5 Minuten hellbraun braten. Die restlichen Zitronen schälen und danach in Scheiben schneiden.

6. Den Gurkensalat auf den Tellern anrichten, je zwei Filets danebenlegen und mit den Zitronenscheiben und dem Dill garnieren. Die Dillsauce getrennt dazu servieren.

Anmerkung: statt des Toastbrots habe ich normale Semmelbrösel genommen, und statt Seelachs, Rotbarsch.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 13.06.2008 von / created on 06/13/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de