Schweinsmedaillon mit Frischen Feigen

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schweinsmedaillon mit Frischen Feigen
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

600Gramm Schweinsfilet
   Salz & Pfeffer
1Essl. Bratbutter
50ml Noilly Prat
   -- (trockener Wermut)
50ml Weißwein
6  Frische Feigen
1Essl. Butter
50ml Kalbsfond
100ml Creme fraiche
2Essl. Cognac

Quelle

 A. Wildeisen; Fleisch
 sanft garen bei
 Niedrigtemperatur
 AT Verlag 3-85502-591-6
 Erfasst von Max Thiell

Zubereitung

Den Ofen auf 70 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Das Schweinsfilet in dicke Medaillons schneiden. Die Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen. In der sehr heißen Bratbutter je nach Dicke der Fleischstücke 1,5 - 2 Minuten kräftig anbraten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im Ofen bei 75 Grad etwa 45 Minuten gar ziehen lassen.

Den Bratensatz mit dem Noilly Prait und dem Weißwein auflösen. Absieben und beiseite stellen.

Die Feigen sorgfältig waschen und halbieren. Die Butter in einer weiten Pfanne erhitzen. Die Feigen darin kurz dünsten. Herausnehmen und neben dem Fleisch im Ofen warm stellen.

Den aufgelösten Bratensatz sowie den Kalbsfond in die Pfanne geben und alles auf großem Feuer zur Hälfte einkochen lassen. Den Rahm und den Cognac beifügen und noch so lange einkochen lassen, bis die Sauce leicht bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Medaillons auf Tellern anrichten, mit wenig Sauce überziehen und mit den Feigen garnieren. Die restliche Sauce separat dazu servieren.

Zubereitungsart auch geeignet für: - Lammrückenmedaillons: Anbraten: 1,5 Minuten; Nachgaren: wie Schweinsmedaillons.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 12.07.2008 von / created on 07/12/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de