Schweinekoteletts mit Senfsauce und Rotkohl

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schweinekoteletts mit Senfsauce und Rotkohl
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DEN ROTKOHL
2Essl. Geklärte Butter
1  Zwiebel, fein gehackt
1  Knoblauchzehe, zerstossen
1klein. Rotkohl, in Streifen geschnitten
1  Apfel, geschält, entkernt und in dünne
   -- Scheibchen geschnitten
4Essl. Rotwein
1Essl. Rotweinessig
1/4Teel. Gemahlene Gewürznelken
1Essl. Fein gehackter Salbei
   Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
H UND
1Essl. Geklärte Butter
4  Schweinekoteletts à 175 g
4Essl. Weisswein
420ml Geflügelfond
3Essl. Crème double oder Sahne
1 1/2Essl. Dijonsenf
4  Salbeiblätter (nach Belieben)

Quelle

 Fleisch & Geflügel
 Küchenklassiker & mehr; DK
 ISBN 978-3-9310-1488-0
 Erfasst *RK* 14.01.2011 von
 Max Thiell

Zubereitung

Für den Rotkohl die Butter in einem grossen Topf erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch zugeben und bei mässiger Hitze 6-7 Minuten anschwitzen. Die restlichen Zutaten hinzufügen, mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen und zugedeckt 30 Minuten bei ganz schwacher Hitze garen. Den Deckel abnehmen und etwaige Flüssigkeit unter Rühren bei mässig stärker Hitze in 5 Minuten verkochen lassen.

Inzwischen mit der Zubereitung der Koteletts beginnen: Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Koteletts bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2 Minuten braun anbraten und mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen. Den Wein und den Fond zugiessen und zugedeckt 15-20 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.

Die Koteletts auf einer vorgewärmten Platte locker mit Alufolie bedecken, ruhen lassen und die Sauce fertigstellen.

Dazu die Garflüssigkeit der Koteletts durch ein Sieb giessen, zurück in die Pfanne geben und um zwei Drittel einkochen. Auf ganz kleiner Flamme die Crème double oder Sahne und den Senf einrühren und die Sauce langsam sämig eindicken lassen,- sie darf jedoch nicht mehr kochen.

Die Koteletts und den Rotkohl auf vorgewärmten Tellern anrichten. Das Fleisch grosszügig mit der Sauce übergiessen, nach Belieben mit einem Salbeiblatt garnieren und servieren.

Anmerkung: Ich habe ab der 12. Minute das Fleisch kontrolliert, es wird nämlich leicht eine Schuhsohle.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 18.03.2012 von / created on 03/18/2012 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de