Schokoladentorte III

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schokoladentorte III
Kategorien: Ausprobiert, Backen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H 1 SPRINGFORM VON 24 CM DURCHMESSER
200Gramm Bitterschokolade (erstklassige Qualität!)
6  Eigelb
150Gramm Puderzucker
1Tütchen Vanillezucker
150Gramm Weiche Butter
   Abgeriebene Schale einer ungespritzten Orange
1Essl. Rum
6  Eiweiß
100Gramm Zucker
100Gramm Mandeln
H AUSSERDEM
   Butter für die Form
200Gramm Zucker
1/8Ltr. Wasser
150Gramm Kuvertüre zum Überziehen

Quelle

 Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
 WDR ServiceZeit Essen und Trinken
 Sendung vom 1. Dezember 2000
 Erfasst *RK* 25.11.2007 von
 Max Thiell

Zubereitung

Zuerst die Schokolade aufsetzen: sie grob zerkleinern und in einem dickwandigen Topf auf kleinster Hitze oder im Wasserbad sehr langsam schmelzen. Zwei, drei Stücke zurückbehalten - diese erst zum Schluss zufügen. Falls die Schokolade doch aus Versehen zu heiß wird, kann man auf diese Weise die Temperatur regulieren.

Inzwischen die Eigelbe mit dem Handrührer oder in der Küchenmaschine dick und hell schlagen, dabei Puderzucker und Vanillezucker zufügen sowie die weiche Butter unterrühren. Die Masse gründlich schlagen, je länger, um so duftiger wird sie und um so besser!

Das Eiweiß in einer zweiten Schüssel mit dem Zucker zu einer salbenweichen Creme schlagen, die in Spitzen vom Schneebesen absteht. Es darf auf keinen Fall ein bröckelig oder wattig wirkender Schnee entstehen - die Konsistenz muss sehr dicht sein. Dafür unbedingt eine große Rührschüssel nehmen, damit der Schnee Raum hat, um sich auszudehnen. Die Salzprise zu Beginn nicht vergessen, und natürlich darauf achten, dass das Eiweiß absolut sauber ist und kein Fleckchen vom Eigelb mit hineingerutscht ist.

Die flüssige Schokolade unter die Eiercreme rühren, außerdem die Orangenschale und den Rum. die Schokolade unter die Eiercreme rühren.

Die fein geriebenen oder im Zerhacker gemahlenen Mandeln unterziehen. Das Eiweiß schließlich mit einem Gummischaber behutsam untermischen.

Sofort in eine dick und sorgfältig mit Butter ausgestrichene Form füllen. Im 160 bis 170 Grad Celsius vorgeheizten Ofen (Umluft) zunächst 12 bis 15 Minuten "an"-backen, dabei jedoch die Ofentür einen Spalt weit offen halten. Die Form auf die unterste Schiene stellen. Den Ofen dann schließen und den Kuchen eine Stunde langsam backen. Für die letzten zehn Minuten die Hitze auf 150 Grad Celsius herunterschalten.

Der Kuchen ist gar, wenn er sanftem Fingerdruck Widerstand bietet. Besser noch ist die Stäbchenprobe: Ein Holzstäbchen, das man in der Mitte hineinsticht, sollte sauber herauskommen und sich warm anfühlen, wenn man es an die Oberlippe hält. Stäbchentest

Den Kuchen aus dem Ofen holen, zunächst in der Form eine Viertelstunde auskühlen lassen, dann mit einem Messer den Rand lösen und den Formenrand abnehmen. Auf ein Kuchengitter stürzen und endgültig auskühlen lassen. Diese jetzt oben befindliche Unterseite soll zur Oberseite werden.

Für den Schokoladenguss Zucker und Wasser auf starkem Feuer 5 Minuten leise sprudelnd kochen. Vom Feuer ziehen, einen Moment auskühlen lassen. Die Schokolade hineinbröckeln und zu einem glatten Guss verrühren. Er hat die richtige Konsistenz, wenn er einen Kochlöffel dick überzieht. Der Guss darf übrigens auf keinen Fall zu warm werden, weil er sonst nicht glänzt, sondern stumpf bleibt.

Schokoladenguss auf die Tortenmitte gießen

Den Schokoladenguss auf die Tortenmitte gießen, mit einer Palette sofort glatt streichen, auch rundum den Rand mit Guss bestreichen. Über Nacht fest und trocken werden lassen.

Zum Servieren die Torte auf eine mit Tortenspitze belegte Platte setzen. Mit einem in heißes Wasser getauchten großen Messer in schmale Stücke schneiden, denn die ist so intensiv wie Konfekt!

Dazu passt Himbeermark, dafür tiefgekühlte Himbeeren mit Zucker vermischt auftauen und durch ein Sieb passieren.

Anmerkung: Meine Glasur glänzte nicht! Aber scmecken tut er trotzdem!

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 29.06.2009 von / created on 06/29/2009 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de