Rote-Bete-Suelze mit Schmandsauce

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rote-Bete-Sülze mit Schmandsauce
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise
Menge: 2 Portionen

Zutaten

225Gramm Rote Bete, sauer eingelegt (aus dem Glas)
5Stängel Dill
1-2Essl. Perlzwiebeln, sauer eingelegt (aus dem Glas)
1Essl. Honig
1Essl. Geriebener Meerrettich
   Salz & Pfeffer
1 1/2Blätter Weiße Gelatine
6-7Essl. Schmand
3Teel. Zitronensaft
1/2Teel. Senf (am besten Dijon, ansonsten mittelscharf)

Quelle

 Maria Pareth
 Relexad cooking, Feierabend-Rezepte für jede
 Jahreszeit; Seehamer
 ISBN 3-934058-80-9
 Erfasst *RK* 08.03.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Rote Bete abtropfen lassen (den Sud dabei auffangen) und fein würfeln. 2 Stängel Dill zum Garnieren beiseite legen, von den restlichen Stängeln die Dillspitzen abzupfen und zusammen mit den Perlzwiebeln fein hacken. Rote Bete mit Dill, Perlzwiebeln, Honig und Meerrettich mischen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, da die Gelatine viel Würze schluckt. Die Mischung gleichmäßig auf zwei Tassen verteilen.

2. Die Gelatine für 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, abgießen und gut ausdrücken. Inzwischen 100 ml (das entspricht etwa 6 EL) des Rote-Bete-Suds erhitzen, die Gelatine darin auflösen und den Fond zu gleichen Teilen in die Tassen gießen. Für mindestens 6 Stunden, besser noch über Nacht, zugedeckt im Kühlschrank fest werden lassen.

3. Vor dem Servieren den Schmand mit Zitronensaft und Senf glatt rühren, die Sauce als Spiegel auf zwei Tellern anrichten und die Sülzen darauf stürzen (das geht am besten, wenn man die Tassen vorher kurz in warmes Wasser stellt). Mit je einem Dillzweig garniert servieren.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 10.06.2008 von / created on 06/10/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de