Rosenkohlgratin mit Rosmarin und Walnuessen

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosenkohlgratin mit Rosmarin und Walnüssen
Kategorien: Ausprobiert, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

750Gramm Rosenkohl
   Salz
2  Kleinere Zwiebeln
6Zweige Rosmarin
50Gramm Walnusskerne
2Essl. Olivenöl
150ml Sahne
100Gramm Frisch geriebener Parmesan
   Frisch gemahlener Pfeffer

Quelle

 Cornelia Schinharl
 Herbst- und Wintergemüse; Seehamer
 ISBN 3-934058-72-8
 Erfasst *RK* 29.01.2009 von
 Max Thiell

Zubereitung

Den Rosenkohl putzen und längs halbieren. 1/2 l Wasser mit Salz zum Kochen bringen, den Rosenkohl darin etwa 5 Minuten vorkochen. Den Rosenkohl abtropfen lassen, die Garflüssigkeit dabei auffangen.

Den Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen.

Die Zwiebeln schälen und fein hacken, den Rosmarin waschen und trockenschwenken. Die Nadeln abzupfen und ebenfalls fein hacken. Die Walnusskerne in kleine Stücke brechen.

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln mit Rosmarin und Walnüssen darin 2-3 Minuten braten. Mit etwa 200 ml Rosenkohlsud aufgiessen und einige Minuten köcheln lassen. Sahne und Käse (bis auf 3 EL) dazugeben und unter Rühren schmelzen. Die Sauce mit Pfeffer und eventuell noch etwas Salz abschmecken.

Rosenkohl in einer feuerfesten Form mit der Sauce übergiessen, mit dem übrigen Käse bestreuen und 20-25 Minuten backen, bis er schön gebräunt ist.

Anmerkung: Ich habe noch, alldieweil ich kein richtiger Vegetarier bin, noch Speckwürfel dran getan und oben drauf 2 Eier gesetzt.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 06.11.2012 von / created on 11/06/2012 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de