Rinderrouladen nach Grossmutterart

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rinderrouladen nach Grossmutterart
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

600Gramm Rinderfilet, in 8 dünne Scheiben geschnitten
   Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4Essl. Dijonsenf
8Scheiben Durchwachsener Speck
1  Zwiebel, fein gehackt
2  Cornichons, längs in dünne Scheiben geschnitten
2Essl. Mehl
50Gramm Butterschmalz
3  Schalotten, grob gewürfelt
1  Möhre, grob in Würfel geschnitten
1Stange Sellerie, grob gehackt
1  Knoblauchzehe, zerstossen
1Teel. Tomatenmark
100ml Rotwein
200ml Rinderfond

Quelle

 Fleisch & Geflügel
 Küchenklassiker & mehr; DK
 ISBN 978-3-9310-1488-0
 Erfasst *RK* 14.01.2011 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Filetscheiben mit einem Fleischklopfer oder einem Rollholz zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie flach klopfen. Die Folie wieder entfernen. Die Scheiben auf die Arbeitsfläche legen, kräftig mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen und mit dem Senf bestreichen.

Nun jede Filetscheibe mit einer Scheibe Speck, Zwiebelwürfeln und Gurkenstreifen belegen.

Die Filetscheiben behutsam, aber fest aufrollen, dabei seitlich einschlagen, damit die Füllung nicht austreten kann. Entweder an der Naht mit einem Holz- oder Rouladenspiess verschliessen oder die Roulade mit Küchengarn wie ein Paket zuschnüren. Die Rouladen mit etwas Mehl bestäuben. Das Butterschmalz in einer grossen Pfanne erhitzen und die Rouladen darin rundherum braun anbraten.

Die Schalotten, die Möhre, Selleriestange und die Knoblauchzehen zu den Rouladen in eine Schmorpfanne geben und kurz mit anschwitzen. Das Tomatenmark unterrühren. Mit etwas Rotwein ablöschen, einkochen lassen und nun den restlichen Rotwein und den Fond dazugiessen. Einen Deckel auflegen und bei mittlerer Hitze 60-90 Minuten schmoren lassen. Bei Bedarf noch etwas Fond zugeben. Nach etwa der Hälfte der Zeit die Rouladen wenden.

Die Rouladen aus der Pfanne heben und warm stellen.

Die Sauce einige Minuten offen köcheln lassen, dann durch ein Sieb abseihen oder mit einem Stabmixer pürieren und mit Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Anmerkung: Ob nun Großmutter die Roulade aus Rinderfilet gerollt hat ist mir nicht bekannt, aber das das schmeckt stimmt.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 17.06.2012 von / created on 06/17/2012 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de