Poulardenbrust

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Poulardenbrust
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2  Poulardenbrüste
1Bund Grüner Spargel
3  Eingelegte getrocknete Tomaten
1/2Bund Kerbel
   Olivenöl
1  Kartoffel
1groß. Tasse Brühe
1Schuss Balsamico-Essig
   Salz, Pfeffer

Quelle

 Alexander Hermann
 Kochzeit; Zabert Sandmann
 ISBN 3-93023-66-8
 Erfasst *RK* 27.02.2005 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Poulardenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne in 2 EL Olivenöl zunächst auf der Fleischseite, dann auf der Hautseite kross anbraten. Zugedeckt bei kleiner Hitze - oder im vorgeheizten Backofen bei 120 °C (Umluft 100 °C) - ca. 15 Minuten saftig garen.

Vom Spargel die Spitzen ca. 8 cm lang abschneiden und der Länge nach halbieren. (Aus den übrigen Spargelstangen können Sie z. B. eine Cremesuppe zubereiten.) Die Spargelspitzen in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, danach eiskalt abschrecken und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Wenn die Kartoffel-Vinaigrette noch kräftiger schmecken soll, geben Sie einfach einige Oliven und Kapern dazu.

Die Kartoffel schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Kurz in etwas Olivenöl andünsten, mit Brühe gut bedeckt auffüllen und langsam gar köcheln. Zum Abrunden den Balsamico dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und 2 bis 3 EL Olivenöl einrühren. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden und den Kerbel grob hacken. Beides in die noch warme Vinaigrette geben und ca. 3 Minuten ziehen lassen, anschliessend erneut abschmecken. Die Spargelspitzen fächerförmig auf zwei Tellern anordnen, die aufgeschnittene Poulardenbrust darauf anrichten und mit der warmen Vinaigrette beträufeln.

Anmerkung: Wie so häufig, etwas anders, grüner Spargel war nicht da, auch nicht als TK-Ware. Und ich habe noch Kartoffelpü dazu gemacht. Die Kartoffel-Vinaigrette ist Spitze!

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 25.03.2010 von / created on 03/25/2010 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de