Polenta-Rauten

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Polenta-Rauten
Kategorien: Ausprobiert, Beilage
Menge: 4 Portionen

Zutaten

   Salz
250Gramm Polenta-Grieß
4Essl. Neutrales Pflanzenöl
1  Knoblauchzehe
1Zweig Frischer Rosmarin

Quelle

 Margit Pröbst
 Schnitzel, pur, gerollt, paniert; GU
 ISBN 3-7742-6991-2
 Erfasst *RK* 28.01.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. In einem Topf 1 l Wasser zum Kochen bringen, 1 gehäuften TL Salz hinzufügen. Den Polenta-Grieß langsam unterständigem Rühren einrieseln lassen und nach Packungsanweisung zu einem dicken Brei kochen.

2. Die Polenta auf ein Küchenbrett gießen, gleichmäßig ca. 2 cm dick ausstreichen (mit einer Palette oder mit einem breiten Messer) und in ca. 45 Min. vollständig auskühlen lassen.

3. Inzwischen das Öl in ein Schüsselchen geben. Die Knoblauchzehe schälen und dazupressen. Den Rosmarin waschen und trockenschütteln, die Nadeln abzupfen und fein hacken. Unter das Knoblauchöl rühren.

4. Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und mit dem Würzöl einpinseln. Die Polenta in ca. 6cm große Rauten schneiden und mit etwas Abstand auf das Blech legen. Die Rauten mit dem restlichen Öl bestreichen und im heißen Backofen (oben, Grill) in 5-7 Min. goldbraun backen.

Die Polenta-Rauten schmecken besonders gut zu Rehschnitzeln und zu Schnitzeln und Rouladen mit Pilzsauce.

Anmerkung: Wie immer habe ich etwas verändert, ich habe den Backofen ausgelassen und die Rauten in Rapsöl, von beiden Seiten gebraten. Dazu gab es etas Mangold und "Knuperfisch", d.h. Schellfischfilets in einer Cornflakespanade.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 17.04.2009 von / created on 04/17/2009 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de