Mariniertes Rindsfilet an Cognacsauce

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mariniertes Rindsfilet an Cognacsauce
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 4 bis 5 Portionen

Zutaten

4  Knoblauchzehen
2Zweige Salbei
1Zweig Rosmarin
5  Wacholderbeeren
100ml Trockener Weißwein
2Essl. Cognac
600Gramm Rindsfilet am Stück; ca.
   Salz, Pfeffer aus der Mühle
1Essl. Bratbutter
1  Schalotte
1Essl. Butter
150ml Kalbsfond oder leichte Hühnerbouillon
2-3  Frische Lorbeerblätter
1gestr. TL Senfpulver
2-3Essl. Cognac
200ml Rahm
 Einige Tropfen Zitronensaft

Quelle

 Annemarie Wildeisen
 Fleischküche; 2004, AT Verlag
 ISBN 3-85502-814-1
 Erfasst *RK* 05.11.2005 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit den Salbeiblättern, den Rosmarinnadeln und dem Wacholder in einen Topf geben. Den Weißwein dazugießen und a ufgroßer Hitze etwa 2 Minuten kochen lassen. Dann den Cognac beifügen.

2. Das Filet mit der noch warmen Weißweinmarinade begießen. In eine Schüssel oder in einen Gefrierbeutel legen und bei Zimmertemperatur mindestens 1 Stunde, im Kühlschrank etwa 3 Stunden marinieren.

3. Den Ofen auf 80 Grad vorwärmen und eine Platte mitwärmen.

4. Das Filet aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer rundherum würzen. In der heißen Bratbutter rundum insgesamt je nach Dicke und gewünschter Garstufe 4-7 Minuten anbraten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heißen Ofen 1 Stunde (blutig) bis 1 1/2 Stunden (rosa) nachgaren lassen.

5. Den Bratensatz mit der Marinade auflösen und durch ein Sieb gießen. Beiseite stellen.

6. Die Schalotte schälen und fein hacken. In einem kleinen Topf in der warmen Butter goldgelb dünsten. Mit dem aufgelösten Bratensatz und dem Fond oder der Bouillon ablöschen. Die Lorbeerblätter dazugeben und alles zur Hälfte einkochen lassen. Dann die Sauce durch ein Sieb abgießen, dabei die Rückstände gut auspressen. In den Topf zurückgeben.

7. Das Senfpulver mit dem Cognac verrühren und in die Sauce einrühren. Den Rahm dazugeben und die Sauce noch so lange kochen lassen, bis sie leicht bindet. Mit Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Zitronensaft abschmecken.

8. Unmittelbar vor dem Servieren die Sauce nochmals aufkochen. Das Rindsfilet in etwa 1/2-1 cm dicke Scheiben aufschneiden. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Sauce umgießen.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 27.05.2008 von / created on 05/27/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de