Lammkeule mit Gorgonzola-Spinat-Fuellung

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lammkeule mit Gorgonzola-Spinat-Füllung
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

750Gramm Blattspinat
80Gramm Pinienkerne
200Gramm Gorgonzola (nicht zu reif)
2Essl. Paniermehl
2  Eier (Kl. M)
   Salz, schwarzer Pfeffer
1  Lammkeule (2 kg netto, beim Metzger den Knochen
   -- auslösen lassen)
250ml Lammfond
1 1/2kg Sehr kleine Kartoffeln
12klein. Tomaten
2Zweige Rosmarin
200Gramm Chaumes (französischer Butterkäse, nicht zu reif)

Quelle

 essen&trinken
 Gutes aus dem Ofen, Naumann&Göbel
 ISBN 3-625-10969-7
 Erfasst *RK* 13.01.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Spinat putzen, verlesen und gründlich in kaltem Wasser waschen. Tropfnass in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf zusammenfallen lassen. In einem Durchschlag abtropfen lassen. Dann portionsweise in einem Geschirrtuch ausdrücken und grob hacken.

2. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten, abkühlen lassen. Gorgonzola entrinden und grob würfeln. Spinat, Gorgonzola, Pinienkerne, Paniermehl und Eier in einer Schüssel verkneten. Farce kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Lammkeule mit einem scharfen Messer von der dicken Fettschicht befreien (eventuell vorhandene Stempel herausschneiden), einen Teil von dem Fett aufheben und später in die Saftpfanne zur Keule legen.

4. Lammkeule aufschneiden und auseinander geklappt mit der Hautseite nach unten auf die Arbeitsfläche legen. In das dicke Muskelfleisch der Keule auf beiden Seiten von innen nach außen einen tiefen Einschnitt machen. Den aufgeschnittenen Fleischlappen nach außen klappen und mit einem Fleischklopfer flach klopfen (so ergibt sich mehr Platz für die Füllung). Fleisch leicht pfeffern und salzen.

5. Die vorbereitete Füllung in die Keulenmitte legen und etwas flach drücken. Fleischlappen über die Füllung klappen. Mit einer Spicknadel und Küchengarn rund um die Füllung mit groben Stichen festnähen. Dann die Keule über die ganze Länge mit Küchengarn zusammenbinden.

6. Keule mit den Fettstücken in die Saftpfanne des Backofens legen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 140 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 11/4 Stunden garen; nach 10 Minuten Garzeit den Lammfond dazugießen.

7. Inzwischen die Kartoffeln schälen und die Tomaten auf der Oberseite kreuzweise einritzen. Nach 1 Stunde Garzeit die tropfnassen Kartoffeln um die Keule herumlegen und leicht salzen. Rosmarinzweige dazwischen legen.

8. Die Temperatur auf 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) erhöhen und die Keule weitere 40 Minuten zusammen mit den Kartoffeln garen, zwischendurch die Kartoffeln ab und zu wenden. Nach Ablauf der 40 Minuten sollten die Kartoffeln leicht gebräunt und gar sein (vorsichtshalber eine Garprobe machen). Dann die Tomaten mit der eingeritzten Seite nach oben zu den Kartoffeln geben und die Keule weitere 6-8 Minuten braten. Die Tomaten sollen nicht gar, sondern nur heiß werden.

9. Keule aus dem Ofen holen, das Küchengarn entfernen, die Keule auf eine feuerfeste Platte legen und den in Streifen geschnittenen Chaumes darauflegen. Unter dem Grill leicht überkrusten.

Keule in Scheiben schneiden und mit Kartoffeln und Tomaten servieren.

Anmerkung: Ab Punkt 7, 2 ganze Knoblauchknollen mit geschmort, aus dem Bratensaft eine Sauce gemacht.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 13.06.2008 von / created on 06/13/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de