Laendliche Terrine

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ländliche Terrine
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise, Herbst
Menge: 10 bis 12 Portionen

Zutaten

250Gramm Frische Hühnerleber
2Essl. Portwein
1Prise Getrockneter Thymian
1  Lorbeerblatt, zerkrümelt
4Scheiben Weißbrot, entrindet
150ml Milch
300Gramm Durchwachsener Speck in Streifen, davon 50g in
   -- feine Würfel geschnitten
30Gramm Butter
300Gramm Hühnerbrust, gehäutet und in Würfel geschnitten
170Gramm Wurstbrät
200Gramm Mageres Schweinefleisch, gehackt
4Scheiben Schinken, fein gehackt
1  Knoblauchzehe,geschält und fein gehackt
   Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1Teel. Gemahlene Muskatblüte
2-3Teel. Grand Marnier

Quelle

 Sybil Kapoor
 Jahreszeitenküche, frisch und raffiniert; DK
 ISBN 3-8310-0876-0
 Erfasst *RK* 14.06.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Leber mit Portwein,Thymian und Lorbeerblatt 2 Stunden marinieren. Das Brot in der Milch einweichen und ausdrücken. Den Backofen auf 140 °C vorheizen. Line Terrinenform (1 l Inhalt) mit den Speckstreifen so auslegen,dass sie außen etwas überhängen. Die abgetropfte Leber rasch in der Butter anbraten. Ein Viertel fein hacken, mit allen restlichen Zutaten vermischen.

Die Hälfte der Masse in die Form geben und die ganze Hühnerleber längs hineindrücken. Mit der restlichen Masse bedecken. Glattstreichen und die überhängenden Speckstreifen einschlagen. Fest mit Alufolie verschließen. Die Form auf ein tiefes Backblech stellen. Kochendes Wasser 2 cm hoch dazugießen. Die Terrine 1 1/2 Stunden im Ofen garen. Dann die Terrine kaltstellen.

Die Terrine in der Form auskühlen lassen, mit Backpapier bedeckt und einem Gewicht beschwert. In Folie 2-3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 08.09.2008 von / created on 09/08/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de