Lachsforellenfilets mit Zuckerschotensauce

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lachsforellenfilets mit Zuckerschotensauce
Kategorien: Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500Gramm Steckrübe
1/2Teel. Meersalz
200Gramm Frische Zuckerschoten
2  Schalotten
30Gramm Butter
100ml Weisswein
300ml Fischfond
4  Lachsforellenfilets je ca. 160 g
   Weisser Pfeffer aus der Mühle
200Gramm Creme double
1/2Bund Dill
2Essl. Weissweinessig
1/4Teel. Zucker

Quelle

 Heinz Imhof
 Fisch, Die besten Rezepte; Bassermann
 ISBN 3-8094-1128-0
 Erfasst *RK* 30.12.2005 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Steckrübe schälen und in etwa 4 cm lange und 8 mm dicke Stifte schneiden. Die Stifte in leicht gesalzenem Wasser blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken.

2. Die Zuckerschoten putzen, waschen und in leicht gesalzenem Wasser etwa 3 Minuten kochen. Sie abschrecken und in einem Mixer fein pürieren.

3. Die Schalotten schälen, fein hacken und in 1 Esslöffel Butter andünsten. Alles mit dem Weisswein ablöschen und ihn zu einem Drittel einkochen lassen, dann den Fischfond dazugeben.

4. Eine ofenfeste Form mit Butter ausstreichen. Die Fischfilets abspülen, trockentupfen und hineinlegen. Etwas Fond über die Filets geben und sie im Ofen etwa 10 Minuten mit Folie abgedeckt garen.

5. Den restlichen Fond zur Hälfte einkochen lassen, die Creme double dazugeben und alles nochmals 2 Minuten kochen lassen. Das Zuckerschotenpüree darunterrühren und die Sauce mit Meersalz und Pfeffer würzen. Den Dill waschen, trockentupfen, etwas zum Garnieren beiseite legen, den Rest fein schneiden.

6. Die Steckrübenstifte in der restlichen Butter andünsten, den Dill daruntermischen und das Gemüse mit Essig, Zucker, Meersalz und Pfeffer würzen. Den Fond der Lachsforellen zur Sauce geben.

Das Fischfilet und die Steckrüben zusammen mit der Sauce auf den Tellern anrichten und alles mit dem Dill garnieren.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 30.12.2009 von / created on 12/30/2009 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de