Lachsforelle mit Frischem Fenchel und Sauerampfercreme

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lachsforelle mit Frischem Fenchel und Sauerampfercreme
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 6 Portionen

Zutaten

1  Lachsforelle, (Aldi 1,5kg) gewaschen
   Salz
   Fenchelgrün, frisches, viel
150ml Trockener Weißwein
H SAUERAMPFERCREME
100Gramm Sauerampferblätter
1/2Teel. Geriebene Zitronenschale und Saft einer halben
   -- Zitrone
1  Knoblauchzehe, zerdrückt
   Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
300ml Creme double
   Balsam- oder Weißweinessig, etwas

Quelle

 ???
 Erfasst *RK* 07.10.2003 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Ein Backblech mit einer doppelten Schicht Alufolie bedecken, in die die Lachsforelle später eingewickelt wird. Das Innere des Fisches mit einer Prise Salz und ein wenig Fenchelgrün würzen. Den Fenchel auf der Alufolie ausbreiten, die Forelle darauflegen und ebenfalls mit Fenchel bedecken. Das Ganze wird mit Wein übergossen und in Alufolie gewickelt.

2. Die Backzeit beträgt je nach Grösse des Fisches 30 - 35 Minuten bei mittlerer Hitze (190°C, Gas: Stufe 2-3). Für die Garzeit ermitteln wir die dickste Stelle des auf der Seite liegenden Fisches und rechnen 10 Minuten pro 2,5 cm. Sobald der Fisch eine dunkelrosa Farbe angenommen hat, ist er fertig. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten beiseite stellen. Vergessen Sie nicht, dass der Fisch beim Abkühlen leicht weitergart.

3. Die Folie und den gekochten Fenchel entfernen, und die Forelle auf eine Platte legen. Um den Fisch zu häuten, die Haut direkt hinter dem Kopf bogenfömig einschneiden und die Haut ganz oder auch Stück für Stück ablösen. Darauf achten, dass der Schwanz unversehrt bleibt. Damit das rosafarbene Fleisch richtig zur Geltung kommt, muss (kann) die graue, fette Schicht abgeschabt werden. Die Lachsforelle und die Platte werden dann mit Fenchelgrün garniert und an einen kühlen Ort gestellt, während die Sauerampfercreme zubereitet wird.

4. Die Sauerampferblätter waschen, abtropfen lassen und bei mittlerer Hitze in eine Pfanne geben, bis das überschüssige Wasser entzogen ist und die Blätter weich sind. Der Sauerampfer wird anschließend püriert und durch ein Sieb gestrichen. Den Knoblauch und die Zitronenschale hinzufügen. Die Sahne schlagen, bis sie steif, aber noch glatt ist, und nach und nach den pürierten Sauerampfer hineingehen. Zuletzt alles mit Pfeffer, Zitronensaft und Essig nach Geschmack würzen. Die Sauerampfercreme in ein Gefäss geben und zusammen mit der Lachsforelle servieren.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 10.07.2008 von / created on 07/10/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de