Lachsfilet auf Kopfsalat-Erbsen-Sauce

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lachsfilet auf Kopfsalat-Erbsen-Sauce
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE SAUCE
1/2klein. Zwiebel
1Essl. Olivenöl
100Gramm Tiefkühl-Erbsen (blanchiert)
250ml Geflügelbrühe
50Gramm Kopfsalatblätter (in feinen Streifen)
1klein. Knoblauchzehe (fein gehackt)
4Essl. Kalte Butter
   Salz
   Cayennepfeffer
   Frisch geriebene Muskatnuss
1-2Teel. Minzeblätter (in feinen Streifen)
H FÜR DEN FISCH
   Je 1 EL Korianderkörner und Fenchelsamen
8  Schräg geschnittene Scheiben Lachsfilet (à 60-70
   -- g; küchenfertig)
1Essl. Öl
   Salz

Quelle

 Alfons Schuhbeck
 Gesund geniessen - raffiniert gewürzt
 ISBN 973-3-89883-169-7
 Erfasst *RK* 04.11.2009 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Für die Sauce die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in einem Topf bei mittlerer Hitze im Olivenöl andünsten. Zwei Drittel der Erbsen hinzufügen, die Brühe dazugiessen, die Hälfte der Salatstreifen und den Knoblauch hinzufügen und alles knapp unter dem Siedepunkt 3 bis 5 Minuten ziehen lassen.

2. Die Butter dazugeben und die Sauce im Küchenmixer fein pürieren. Mit Salz und jeweils 1 Prise Cayennepfeffer und Muskatnuss abschmecken.

3. Für den Fisch Koriander und Fenchel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu duften beginnen. Abkühlen lassen und in eine Gewürzmühle füllen oder im Mörser fein zerstossen.

4. Die Lachsscheiben waschen und trocken tupfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsscheiben darin auf jeder Seite etwa 1 Minute anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Fischfilets in der Resthitze glasig ziehen lassen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Salz und der Koriander-Fenchel-Mischung aus der Mühle würzen.

5. Den restlichen Kopfsalat mit den übrigen Erbsen und der Minze unter die Sauce rühren und die Sauce noch einmal kurz erwärmen. Die Lachsscheiben mit der Kopfsalat-Erbsen-Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten. Nach Belieben kleine gebratene Kartoffeln dazu servieren.

Anmerkung: wer keine Übung mit Lachs hat, lässt den Lachs lieber in 125g Streifen. Harter Lachs ist nicht so lecker, finde ich.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 08.01.2010 von / created on 01/08/2010 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de