Lachs im Filoteig an Curryjus

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lachs im Filoteig an Curryjus
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 4 Portionen

Lachs im Filoteig an Curryjus

Zutaten

1groß. Rüebli
1Stück Lauch von etwa 15 cm Länge
1Bund Frühlingszwiebeln
1Scheibe Frischer Ingwer
1klein. Peperoncino
1Essl. Butter
1/2Teel. Currypulver
   Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
100ml Noilly Prat
H ZUM FERTIGSTELLEN
1  Eiweiss
2Essl. Olivenöl
1Prise Curry
4Zweige Glattblättrige Petersilie
4Blätter Filo-, Yufka- oder Strudelteig
4Tranchen Lachsfilet, enthäutet, je ca. 125 g schwer
   Salz, Pfeffer
100ml Rahm
1Essl. Olivenöl zum Dünsten

Quelle

 annemarie wildeisen's KOCHEN
 2|2013
 Erfasst *RK* 25.02.2013 von
 Max Thiell

Zubereitung

Das Rüebli schälen, der Länge nach in Scheiben und diese in etwa 4 cm lange Streifchen schneiden. Den Lauch der Länge nach halbieren, gründlich spülen, dann ebenfalls in 4 cm lange Streifchen schneiden. Das Weisse der Frühlingszwiebeln hacken, das Grün in dünne Ringe schneiden und für die Garnitur beiseitelegen. Den Ingwer schälen und sehr fein hacken. Den Peperoncino der Länge nach halbieren, entkernen und in feinste Streifchen schneiden. Die Hälfte des Peperoncino zum Frühlingszwiebelgrün geben.

In einer kleinen Pfanne die Butter erhitzen. Die gehackten Frühlingszwiebeln, die Rüebli, :den Lauch, den Ingwer und den restlichen Peperoncino darin andünsten. Mit dem Curry bestäuben und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Den Noilly Prat beifügen und alles noch 2 Minuten leise kochen lassen. Beiseitestellen.

Das Eiweiss mit dem Öl und dem Curry gut verquirlen. Die Petersilienblätter von den Zweigen zupfen.

Jeweils 1 Teigblatt auf der Arbeitsfläche auslegen und mit der Eiweissmischung bestreichen. Auf dem unteren Teigdrittel einige Petersilienblätter in der Länge der Lachstranche auslegen. Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und darauflegen. Mit jeweils einem Viertel des gedünsteten Gemüses - ohne Jus! - belegen. Die Seitenränder und den unteren Rand über den Fisch klappen und alles zu einem Päckchen aufrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Am Schluss alle Päckchen nochmals mit Eiweiss bestreichen.

Die Lachspäckchen im auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Untere/ Oberhitze vorgeheizten Ofen in der Mitte etwa 15 Minuten backen.

Den verbliebenen Curryjus aufkochen und wenn nötig auf 1/2 dl einkochen lassen. Dann den Rahm beifügen und nochmals leicht einkochen lassen.

Unmittelbar vor dem Servieren in einer kleinen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Das Frühlingszwiebelgrün und den Peperoncino darin gut 1 Minute andünsten.

Die Lachspäckchen auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit etwas Curryjus umgiessen und mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Als Beilage passen gedünsteter Blattspinat oder Basmatireis, die man mit Gemüsewürfelchen bereichert.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 07.03.2015 von / created on 03/07/2015 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de