Kuku Sabzi

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kuku Sabzi - Kräuteromelett
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise
Menge: 8 Portionen

Zutaten

400Gramm Frische Kräuter (z.B. Schnittlauch, glatte
   -- Petersilie, Dill, Koriander) zu etwa gleichen
   -- Teilen
1-2Essl. Berberitzen (nach Belieben)
8  Eier
1Essl. Mehl
6  Walnusshälften, grob gehackt (nach Belieben)
   Salz
   Öl

Quelle

 Neda Afrashi
 Die persische Küche, der ganze Zauber des Orients;
 Christian Verlag
 ISBN 3-88472-692-7
 Erfasst *RK* 05.04.2007 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Kräuter waschen und trockenschütteln. Von Petersilie, Dill und Koriander die Stiele entfernen und nur die Blättchen zusammen mit dem Schnittlauch so fein wie möglich hacken.

Die getrockneten Berberitzen auf einen flachen Teller schütten und verlesen (kleine Steinchen dabei aussortieren). Die Beeren in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

Die Eier aufschlagen in eine Schüssel geben und mit dem Mehl kräftig schlagen, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Die fein gehackten Kräuter mit dem Salz zu den Eiern geben und etwa 10 Minuten weiterschlagen Dann die Nüsse und Berberitzen kurz unterrühren.

Etwas Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Eiermasse hineingießen, den Deckel auflegen und alles bei kleiner Hitze in 30 Minuten ganz langsam bräunen lassen. Die Eiermasse geht in der Pfanne auf, sodass das Kuku fast wie ein Kuchen aussieht.

Um das Kuku auf der anderen Seite zu bräunen, nach 30 Minuten den Deckel abnehmen und stattdessen einen großen Teller umgekehrt auf die Pfanne legen. Die Pfanne samt Teller umstürzen und gegebenenfalls vorsichtig schütteln. So landet das Kuku mit der Kruste nach oben auf dem Teller. Jetzt mit der angebratenen Seite nach oben zurück in die Pfanne gleiten lassen und weitere 10 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt fertig backen. Mit Joghurt und Fladenbrot servieren.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 25.05.2008 von / created on 05/25/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de