Kartoffelnester mit Sauerkrautfuellung

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelnester mit Sauerkrautfüllung
Kategorien: Ausprobiert, Hauptspeise
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1kg Mehlig kochende Kartoffeln
180Gramm Weizenvollkornmehl
1  Ei
   Meersalz
   Weißer Pfeffer
   Muskatnuss
H FÜR DIE FÜLLUNG
1  Apfel
1  Zwiebel
400Gramm Frisches Sauerkraut
2Essl. Sonnenblumenöl
1Teel. Ursüsse (Reformhaus)
125ml Weißwein
   Meersalz
   Pfeffer
   Kümmel
200Gramm Saure Sahne
50Gramm Butter
   Gerebelter Majoran

Quelle

 Pikante und vielseitige Kochideen mit Kohl; Karl
 Müller Verlag
 ISBN 3-86070-828-7
 Erfasst *RK* 27.01.2004 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Kartoffeln kochen, schälen und noch heiß durch die Presse drücken. Abkühlen lassen.

Mehl und Ei dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Für die Füllung den Apfel schälen, vierteln und entkernen. Die Viertel in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Sauerkraut grob hacken.

Öl in einem Topf erhitzen, Apfelstücke hineingeben, mit Ursüsse bestreuen, leicht karamelisieren lassen, Zwiebelwürfel hinzufügen und andünsten, Sauerkraut untermischen und Wein angießen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Abkühlen lassen.

Den Kartoffelteig 1 cm dick zu einem Rechteck (40 x 35 cm) ausrollen, mit saurer Sahne bestreichen, Sauerkrautfüllung darauf verteilen, glatt streichen und die Platte von der Längsseite her aufrollen, die Ränder gut festdrücken. Eine feuerfeste Form mit der Hälfte der Butter ausfetten.

Die Kartoffelrolle in 3 cm dicke Scheiben schneiden und dicht nebeneinander in die Form setzen.

Restliche Butter in Flöckchen darauf setzen, mit Kümmel und Majoran bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 30 bis 40 Minuten backen

Anmerkung: schon beim Teig kneten war zu merken, es klappt nicht. Die Masse war klebrig und blieb es. Also auf ein Stück Backpapier gestrichen, um sie wie eine Bisquitrolle zu formen. War auch nix, ließ sich nicht in Scheiben schneiden, und ging kaum vom Papier ab. Also das Papier passend geschnitten, und das ganze im Backofen gebacken.

Optisch nicht so wie es sollte, geschmacklich aber sehr gut. Dazu gab es geräuchertes Schweinbäckchen.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 01.07.2008 von / created on 07/01/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de