Kartoffel-Pastinaken-Roesti mit Feldsalat

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Pastinaken-Rösti mit Feldsalat
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise
Menge: 4 Portionen

Kartoffel-Pastinaken-Rösti mit Feldsalat

Zutaten

400Gramm Pastinaken
400Gramm Fest kochende Kartoffeln
1  Ei
1Teel. Petersilie, gehackt
1Teel. Rosmarin, fein gehackt
   Salz, frischer Muskatnussabrieb
   Grüner und roter Pfeffer, gestossen
   Butterschmalz zum Braten
H FÜR DAS DRESSING
25ml Weisser Balsamico
35ml Gemüsebrühe
120ml Basilikumöl
1klein. Knoblauchzehe
   Salz
   Pfeffer aus der Mühle
1/2Teel. Zucker
2Essl. Zucker
1Essl. Wasser
50Gramm Walnusskerne
1  Schalotte und 4 Handvoll Feldsalat, geputzt und
   -- gewaschen

Quelle

 Andreas Schiele, Salmansweiler Hof, Salem
 Herbst- und Wintergemüse
 Kochen wie die Profis
 ISBN 978-3-7750-0553-1
 Erfasst *RK* 07.02.2013 von
 Max Thiell

Zubereitung

Pastinaken und Kartoffeln schälen, mit der Küchenmaschine oder einer Reibe fein raspeln. Mit dem Ei und den Kräutern gut vermischen, mit Salz, Muskat und gestossenem Pfeffer würzen und die Masse zu flachen Talern formen. Röstitaler in einer beschichteten Pfanne bei kleiner Hitze von beiden Seiten im Butterschmalz goldbraun braten.

In einem kleinen Topf den Zucker mit Wasser hellbraun karamellisieren, die Nüsse zugeben, mit einem Holzlöffel gut vermischen, dabei den Karamell etwas dunkler werden lassen. Die Masse auf einen mit Öl bepinselten Teller leeren und flach drücken. Die karamellisierten Walnüsse erkalten lassen, danach mit einem Messer klein hacken.

Alle Zutaten für das Dressing mit einem Stabmixer zu einer homogenen Sauce verrühren und abschmecken.

Die Schalotte fein würfeln, zum Dressing geben und mit dem Feldsalat vermischen.

Zum Servieren die Röstitaler auf Teller anrichten und mit gehackten karamellisierten Walnüssen bestreuen. Mit Feldsalat garnieren und servieren.

Röstitaler, wie oben aus Pastinaken und Kartoffeln zubereitet, passen als Beilage auch zu Fleisch und Geflügel, wer es mag, kombiniert sie mit Früchtekompott.

Anmerkung: Dazu gab es gebratenes Kabeljaufilet, gewürzt mit dem Sansibar-Currypulver, passte prima. Auf den Feldsalat habe ich verzichtet.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 10.10.2014 von / created on 10/10/2014 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de