Kartoffel-Kuerbis-Gratin I

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Kürbis-Gratin I
Kategorien: Ausprobiert, Beilage
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800Gramm Gartenkürbis (ungeputzt)
   Salz
800Gramm Mehligkochende Kartoffeln
65Gramm Butter
2Essl. Semmelbrösel
2Teel. Gefriergetrocknete grüne Pfefferkörner
50Gramm Haselnüsse, fein gemahlen
200Gramm Sahne
2  Eigelb
   Muskatnuss, frisch gerieben
75Gramm Mittelalter Gouda, frisch gerieben

Quelle

 Veronika Müller
 So gelingt's: Gemüse; G&U
 ISBN3-7742-1929-X
 Erfasst *RK* 05.05.2004 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Aus dem Kürbis die Kerne und die harten Fasern lösen. Den Kürbis schälen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden. In reichlich Salzwasser 5-6 Minuten blanchieren.

2. Die Kartoffeln schälen und mit dem Gurkenhobel in Scheiben schneiden, dann ebenfalls in Salzwasser blanchieren, jedoch nur etwa 3 Minuten. Kürbis und Kartoffeln gut abtropfen lassen. Den Backofen auf 240° vorheizen.

3. Eine Gratinform reichlich mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Kürbiswürfel und Kartoffelscheiben lagenweise einschichten. Dabei jede Lage mit Pfefferkörnern und Haselnüssen bestreuen.

4. Die restliche Butter zerlassen, mit 150 g Sahne und den Eigelb verrühren, mit Salz und Muskat würzen und über das Gratin gießen. Mit dem Käse bestreuen und mit der restlichen Sahne beträufeln. Das Gratin im Backofen (oben; Gas Stufe 5) 25-30 Minuten überbacken, bis der Käse zart gebräunt ist.

Anmerkung: Ich hatte Hokkaidokürbis, da entfiel das schälen. Trotzdem etwas aufwändig durch das blanchieren, schmeckt aber dafür sehr gut! Dazu gab es ein Stückchen Zander.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 29.05.2008 von / created on 05/29/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de