Kartoffel-Kohlrabi-Gratin mit Korinthen-Portwein-Sauce

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Kohlrabi-Gratin mit Korinthen-Portwein-Sauce
Kategorien: Ausprobiert, Vegetarisch, Herbst
Menge: 4 Portionen

Kartoffel-Kohlrabi-Gratin mit Korinthen-Portwein-Sauce

Zutaten

2  Kohlrabi
1kg Mehlig kochende Kartoffeln
50Gramm Frisch geriebener Parmesan
300ml Rahm
1Essl. Geschmolzene Butter
800Gramm Gemüse der Jahreszeit (z.B. junge Karotten,
   -- Frühlingszwiebeln, Romanesco, Sellerie)
1Essl. Schwarzteeblätter
50Gramm Korinthen
1/2Ltr. Dunkler Gemüsejus (siehe Grundrezepte)
100ml Portwein
1Teel. Pfeilwurzelmehl (oder ein anderes Stärkemehl)
80Gramm Eiskalte Butter
   Butter
   Salz, Pfeffer
   Muskatnuss

Quelle

 Ralf Kabelitz
 Die Poesie der vegetarischen Küche; AT Verlag
 ISBN 3-85502-987-3
 Erfasst *RK* 27.02.2010 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Kohlrabi und die Kartoffeln schälen und in sehr dünne gleichmässige Scheiben schneiden.

Eine flache Auflaufform mit Butter ausstreichen, mit Kartoffelscheiben auslegen und diese mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Darüber die Kohlrabischeiben einschichten und mit einer Lage Kartoffelscheiben abschliessen.

Den Auflauf mit dem Parmesan bestreuen und mit so viel Rahm aufgiessen, dass das Gemüse gerade bedeckt ist. Die oberste Lage mit der geschmolzenen Butter beträufeln und den Gratin im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 1 Stunde backen.

Das geputzte und gewaschene Gemüse nach Sorten getrennt in Salzwasser garen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.

Für die Sauce eine Tasse sehr starken heissen Tee zubereiten und die Korinthen darin einweichen. Nach 20 Minuten abgiessen und abtropfen lassen.

Den Gemüsejus mit dem Portwein aufkochen, auf die Hälfte einreduzieren und mit dem Pfeilwurzelmehl binden. Flöckchenweise die kalte Butter einarbeiten abschmecken, die Korinthen zugeben und die Sauce nur noch leicht erhitzen (nicht mehr kochen).

Das vorbereitete Gemüse in etwas Butter erhitzen, mit dem Gratin auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Korinthen-Portwein-Sauce umgiessen.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 24.09.2014 von / created on 09/24/2014 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de