Ingwerhaehnchen mit Zimtpflaumen und Mandeln

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ingwerhähnchen mit Zimtpflaumen und Mandeln
Kategorien: Ausprobiert, Hauptspeise, Fleisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

8  Hähnchenteile
1Teel. Ingwerpulver
250Gramm Backpflaumen ohne Stein
1  Zimtstange
6Essl. Butter
250Gramm Ganze blanchierte Mandeln
2  Gemüsezwiebeln, in Ringe geschnitten
1/2Teel. Safran
2-3Teel. Zimtpulver
   Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
H GEMÜSEBEILAGE
4klein. Rote Zwiebeln
4klein. Rote Paprikaschoten
1Essl. Kreuzkümmel
2Teel. Korianderkörner
   Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
   Öl zum Bepinseln

Quelle

 Clare Gordon-Smith
 Exotische Gewürze; Drömer Knaur
 ISBN 3-426-26962-7
 Erfasst *RK* 03.01.2004 von
 Max Thiell

Zubereitung

Für die Gemüsebeilage die Zwiebeln vierteln, die Paprikaschoten entkernen und vierteln. Mit Kreuzkümmel und Koriander bestreuen, mit Öl einpinseln und im vorgeheizten Backrohr bei 200° (Gas Stufe 6) 30 Minuten garen, bis das Gemüse innen weich und außen knusprig ist.

Die Hähnchenteile mit Salz, Pfeffer und Ingwer einreiben und 30 Minuten ziehen lassen. Inzwischen die Backpflaumen in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Die Zimtstange hinzufügen, erhitzen und 20 Minuten durch köcheln.

Die Butter in einem Bräter zerlassen und die Mandeln darin goldbraun rösten. Herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Zwiebelringe in den Bräter geben und bei sanfter Hitze glasig dünsten. Safran und Zimtpulver hinzufügen, 1 Minute rösten, dann die Fleischteile hineinsetzen und goldbraun braten. Die Pflaumen mit ihrem Kochwasser dazugießen, Topf zudecken und alles 30 Minuten schmoren.

Zimtstange entfernen. Das Hähnchen mit den Mandeln bestreuen und mit dem Gemüse servieren.

Als Beilage eignet sich gedämpfter Kuskus.

Anmerkung: 250 g Mandeln sind zu viel, 100g hätten es auch getan, meine ich. Und 1/2 TL Safran ist nach meiner Meinung, ein wenig zu viel, ein 2g-Döschen gemahlener Safran hat auch gereicht.

Das nächste Mal auch frischen Ingwer, fein gewürfelt, mit den Zwiebeln anbraten und dazu tun.

Das Gemüse war gut. Den Kreuzkümmel und den Koriander im Mörser etwas zerkleinern. Längliche (türkische) Paprikaschoten genommen.

Das Ganze mach ich nochmal, schmeckt sehr gut, ist auch in grösseren Mengen machbar.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 06.07.2008 von / created on 07/06/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de