Huhn in der Salzkruste

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Huhn in der Salzkruste
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch, Geflügel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3kg Meersalz
1  Eiweiß
2Zweige Thymian
2Zweige Rosmarin
2  Lorbeerblätter
1  Poularde (1,5 kg, küchenfertig)
200Gramm Feldsalat
40Gramm Pinienkerne
2  Orangen (unbehandelt)
4  Feigen (je 40 g)
2Teel. Honig
3Essl. Apfelessig
3Essl. Traubenkernöl
3Essl. Olivenöl
   Salz, Pfeffer

Quelle

 essen&trinken
 Gutes aus dem Ofen; Naumann & Göbel
 ISBN 3-625-10969-7
 Erfasst *RK* 12.01.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

l. Meersalz mit Eiweiß und 180 ml Wasser vermischen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Etwa 1/3 der Salzmischung als Boden auf dem Backblech verteilen und leicht andrücken.

2. Thymian, Rosmarin und Lorbeer in die Brusthöhle der Poularde stecken. Die Keulen mit Küchengarn zusammenbinden.

3. Poularde mit der Brustseite nach oben auf den Salzboden setzen, mit der restlichen Salzmischung umhüllen und dabei leicht andrücken. Die Poularde soll vollständig von der Salzmischung eingeschlossen sein.

4. Poularde im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 50-60 Minuten bei 180 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten i Stunde garen.

5. Inzwischen Feldsalat putzen, waschen und trockenschleudern. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen und grob zerstoßen.

6. Orangen mit einem scharfen Messer wie Äpfel schälen, so dass auch das Weiße vollständig entfernt wird. Dann waagerecht in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Feigen putzen, waschen, mit einem Küchentuch trockenreiben und in jeweils 6 Spalten schneiden.

7. Für das Dressing Honig mit Apfelessig, Traubenkern- und Olivenöl, Salz und Pfeffer gründlich verrühren. Pinienkerne, Orangenscheiben und Feigenspalten in dem Dressing bis zum Servieren marinieren.

8. Backblech aus dem Ofen nehmen. Die Salzkruste mit einem schweren Sägemesser ca. 5 cm oberhalb des Bodens rundherum einschneiden, den Deckel vorsichtig abheben.

9. Huhn herausnehmen, Keulen und Brüste auslösen, Fleischsaft so weit wie möglich auffangen. Fleisch in Portionen schneiden und auf Tellern mit dem Fleischsaft anrichten.

Feldsalat unter die marinierten Früchte heben und zur Poularde servieren.

Anmerkung: es ist immer das gleiche, wenn ich die Küche, nach dem Öffnen des Salzpanzers, säubere, frage ich mich immer, ob ein Bratschlauch nicht einfacher gewesen wäre.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 14.06.2008 von / created on 06/14/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de