Glutenfreies Quinoa-Brot mit Mais- und Buchweizenmehl

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Glutenfreies Quinoa-Brot mit Mais- und Buchweizenmehl
Kategorien: Ausprobiert, Backen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

250Gramm Quinoa
300Gramm Maismehl
200Gramm Buchweizenmehl
1Würfel Frische Hefe (40 g)
400ml Wasser
2Essl. Honig
1/2Teel. Salz
   Butter oder Öl zum Einfetten der Form

Quelle

 WDR4
 Ulla Scholz in Kochtipp Spezial vom 26.02.2009
 Erfasst *RK* 08.05.2009 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Etwa 1,5 l Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Quinoa- Körner kurz unter heissem Leitungswasser abspülen, damit mögliche Bitterstoffe verloren gehen, die dem rohen Korn anhaften können. Anschliessend ins Kochwasser geben und 20 Minuten gar ziehen lassen. Das fertige Quinoa in ein Sieb geben, abtropfen und auskühlen lassen.

2. Quinoa, Buchweizen- und Maismehl zusammen in eine Schüssel geben, miteinander vermischen und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefe hineinbröckeln, den Honig dazugeben und mit 100 ml lauwarmem Wasser übergiessen. Nach 10 Minuten ist die Hefe aufgegangen. Nun geben Sie das restliche lauwarme Wasser und Salz dazu. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und mit einem Tuch bedecken. Der Teig muss nun an einem warmen Ort 45 Minuten lang aufgehen.

3. Den Teig vor der Weiterverarbeitung danach einmal kräftig durchkneten, damit die Gärgase der Hefe entweichen können.

4. Eine Kastenform grosszügig mit Butter oder Öl einpinseln und den Teig hineinfüllen. In der Form an einem warmen Ort weitere 15 Minuten gehen lassen.

5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Schale mit warmem Wasser auf den Backofenboden stellen, damit sich später Dampfschwaden bilden können. Zusätzlich in den Ofenraum gesprühtes Wasser ist hier nicht erforderlich.

6. Die Kastenform auf der unteren Einschubleiste in den Backofen schieben und 20 Minuten bei 180 Grad backen. Danach die Schale mit dem Wasser entfernen; eventuell ist es bereits vollständig verdampft. Die Hitze auf 160 Grad runterschalten und das Quinoabrot bei dieser Temperatur etwa 40 Minuten weiterbacken. Dann stechen Sie mit einem Holzstab in den Brotlaib: Bleibt kein feuchter Teig am Stab kleben, ist das Brot fertig. Sonst muss es noch ein paar Minuten weiterbacken.

7. Mit einem Messer an den Rändern der Form entlangfahren und das Brot lösen. Auf ein Gitter stürzen und herumdrehen. Sie können auch auf die Kastenform verzichten und stattdessen einfach einen runden Brotlaib formen. Dann entfällt das Stürzen und das fertige Brot hat etwas mehr Kruste.

Anmerkung: Man sollte vielleicht schon mal ein Brot gebacken haben, das erleichert das Gefühl wieviel Wasser der Teig denn wirklich braucht. 400ml ist der Maximalwert, wenn man frei formen will mu´ß das weniger sein. Ich hatte eine Form vom 1,5 l Inhalt.

http://www.wdr.de/radio/wdr4/rat_tat/kochtipp/ 2009_0226_glutenfreies_quinoa-brot_mit_mais-_und_buchweizenmehl.phtml

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 29.05.2009 von / created on 05/29/2009 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de