Gefuellte Poulardenbrust mit Koriandersauce

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Poulardenbrust mit Koriandersauce
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H POULARDENBRUST
2Scheiben Weissbrot (ca. 60 g)
50Gramm Geflügelleber
3Essl. Butter
1/2Teel. Gehackte Schalotten
1  Ei
3Essl. Sahne
   Salz und Pfeffer aus der Mühle
   Frisch geriebene Muskatnuss
1Teel. Gehackte Korianderblättchen
1Teel. Gehackte Petersilie
4  Poulardenbrüste à ca. 150- 200 g
H SAUCE
1  Tomate
1Teel. Schalotten, gehackt
2Essl. Butter
1Essl. Cassis-Essig
250ml Rotwein
250ml Geflügelfond
1Essl. Cognac
1Teel. Gehackte Korianderblättchen

Quelle

 Schultes, Harald
 Raffinierte Rezepte einfach gemacht mit Profi-Tips für
 Ihre Küche; Hahn
 ISBN 3-87287-457-6
 Erfasst *RK* 07.10.2003 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Die Weissbrotscheiben entrinden und würfeln. Die Leber von Häuten und Sehnen befreien, waschen, trockentupfen und würfeln. Beides in 2 Esslöffeln Butter anrösten. Mit Schalotten, Ei und Sahne zu einer Füllung vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Koriander und Petersilie daruntermischen.

2. In die Poulardenbrüste jeweils seitlich eine tiefe Tasche hineinschneiden. Das Fleisch etwas flachklopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung in die Taschen hineingeben.

3. Alufolie mit der restlichen Butter bestreichen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Darauf die gefüllten Brüste legen, die Folie verschliessen und das Ganze im Ofen bei Ober- und Unterhitze bei 190° C, Einschubhöhe 3, auf einem tiefen Blech (Universalpfanne) etwa 10 bis 15 Minuten garen.

4. Für die Sauce die Tomate oben über Kreuz einschneiden, auf einer Schaumkelle für einige Sekunden in kochendes Wasser halten, dann kalt abschrecken. Vom Stielansatz befreien, enthäuten, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.

5. Schalotten in 1 Esslöffel Butter andünsten mit Essig ablöschen und diesen einkochen lassen. Den Wein und die Tomate dazugeben. Mit Geflügelfond auffüllen und langsam köcheln lassen. Würzen und passieren. Mit der restlichen Butter aufschlagen und mit Cognac verfeinern. Zum Schluss den Koriander untermischen.

Die Poulardenbrüste aus dem Ofen nehmen, die Alufolie entfernen und das Fleisch zusammen mit der Sauce servieren.

Anmerkung: Ich finde das lecker! Wer kein Koriandergrün mag, nimmt glatte Petersilie.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 16.04.2012 von / created on 04/16/2012 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de