Gaense-Rillettes

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gänse-Rillettes
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise, Aufstrich, Reste
Menge: 6 Portionen

Zutaten

   Je 200 g gegartes Gänsefleisch und Gänseschmalz
   -- vom Vortag (Fett oder Flomen)
2  Säuerliche Äpfel
1Teel. Eingelegte grüne Pfefferkörner
2  Lorbeerblätter
1/2Bund Majoran
   Salz
   Pfeffer
6Scheiben Bauernbrot

Quelle

 meine Familie & ich 12/2004
 Erfasst *RK* 25.12.2004 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Am Morgen oder am Vorjag: Gänsefleisch von Haut und Knochen befreien und ganz fein würfeln. Schmalz erwärmen (wer Flomen nimmt: vorher grob würfeln und im Topf bei mittlerer Hitze auslassen). Durch ein Sieb in einen Topf gießen.

2. Äpfel schälen, achteln, entkernen und in Würfel schneiden. Gänsefleisch, Pfefferkörner, Apfelwürfel und Lorbeer ins Schmalz geben. Bei kleinster Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen. Kalt stellen.

3. Inzwischen Majoran abbrausen, trockenschütteln. Blätter abzupfen, fein hacken. Wenn das Schmalz anfängt fest zu werden, mit Salz und Pfeffer würzen. Majoran zufügen und gut umrühren, bis eine streichfähige Masse entsteht.

Danach in Gläser oder Porzellanförmchen füllen und kalt stellen.

Zum Servieren: Brot mit Rillettes anrichten.

Anmerkung: ich habe statt Gänsefett, Schweineschmalz mit Flomen (auf der Packung stand "Strassburger Art") genommen. Das Fleisch mit dem Mixstab noch einmal kurz zerkleinert.

Sehr gutes Ergebnis, obwohl das meiste Fleisch Gänsebrust war und die Zubereitung überhaupt nicht dem Standard entspricht.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 24.06.2008 von / created on 06/24/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de