Fischstaebchen mit Rahmspinat und Spiegelei

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Fischstäbchen mit Rahmspinat und Spiegelei
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DEN RAHMSPINAT
500Gramm Blattspinat
1  Schalotte
1/2  Knoblauchzehe
80Gramm Butter
1Essl. Mehl
250Gramm Sahne
   Meersalz
   Frisch geriebene Muskatnuss
H FÜR DIE FISCHSTÄBCHEN
1  Kabeljaufilet (Mittelstück; ca. 800 g; ohne Haut
   -- und Gräten)
   Meersalz
100Gramm Mehl
2  Eier
200Gramm Feines Paniermehl
1Ltr. Erdnussöl zum Frittieren
1/2  Zitrone; den Saft
H FÜR DAS SPIEGELEI
1Essl. Süßrahmbutter
1Teel. Butterschmalz
4  Eier

Quelle

 Nelson Müller
 Meine Rezepte für Body and Soul; Zabert Sandmann
 Erfasst *RK* 24.09.2012 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Für den Rahmspinat den Blattspinat verlesen und waschen, grobe Stiele entfernen. Tropfnass in einem Topf bei schwacher Hitze zusammenfallen lassen, in einem Küchentuch gut ausdrücken und in feine Streifen schneiden.

2. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen, die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin andünsten, dabei mit dem Mehl bestäuben. Mit der Sahne ablöschen und unter kräftigem Rühren aufkochen, bis eine sämige (Béchamel-)Sauce entsteht. Den Spinat hinzufügen, mit Salz und der Muskatnuss kräftig abschmecken. Sollte die Konsistenz nicht cremig genug sein, den Rahmspinat mit etwas Milch verdünnen.

3. Für die Fischstäbchen den Kabeljau waschen, trocken tupfen, auf Gräten prüfen und in Stäbchenform schneiden. Mit Salz würzen und zum Panieren zuerst im Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und zuletzt im Paniermehl wenden. Das Erdnussöl in einer tiefen Pfanne auf 160 °C erhitzen und die Fischstäbchen darin etwa 4 bis 5 Minuten goldbraun backen. Die Fischstäbchen mit dem Schaumlöffel herausheben, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und warm stellen.

4. Für das Spiegelei die Butter und das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Eier aufschlagen, hineingleiten lassen und braten. Sie sind perfekt, wenn die Eiweißoberseite gerade noch milchig und das Eigelb noch flüssig ist.

5. Zum Servieren jeweils 1 Klecks Spinat auf Teller setzen, 1 Spiegelei daraufbetten, die Fischstäbchen daneben anrichten und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Anmerkung: Auf das Spiegelei habe ich verzichtet und Kartoffelpüree dazu gegeben.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 12.10.2012 von / created on 10/12/2012 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de