Fischeintopf mit Tomaten und Kartoffeln

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Fischeintopf mit Tomaten und Kartoffeln
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3mittl. Mehlig kochende Kartoffeln
3  Möhren
1Stück Knollensellerie (ca. 250 g)
2Gläser Fischfond (800 ml) oder selbst gekochter
   -- Fischfond
8mittl. Tomaten
600Gramm Fischfilet (z. B. Lachs, Steinbeißer, Rotbarsch)
3  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
1Essl. Sesamöl oder anderes Öl
100ml Weißwein (oder Fischfond und etwas Zitronensaft)
   Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
1Zweig Thymian
 Einige Begonienblüten zum Verzieren

Quelle

 Sarah Wieners
 Mediterrane Küche; Bloomsbury
 ISBN 3-8270-0665-1
 Erfasst *RK* 12.02.2007 von
 Max Thiell

Zubereitung

Kartoffeln, Möhren und Sellerie schälen, waschen und grob würfeln. Gemüse im Fischfond aufkochen und ca. 20 Minuten garen.

Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und würfeln. Fischfilet abspülen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Zwiebeln in Streifen, Knoblauch in feine Würfel schneiden. Beides in heißem Öl andünsten. Tomaten hinzufügen und kurz mitdünsten. Fisch und Weißwein hinzugeben und bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten.

Fischfond mit dem Gemüse hinzugeben, noch einmal aufkochen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit abgezupften Thymianblättchen bestreuen. Den Fischtopf mit Begonienblüten garnieren.

Dazu passt Bauernbrot.

Frisch und pfeffrig
- so wird der Geschmack von Begonien beschrieben. Die kleinen Blüten schmecken intensiver als die großen.

Sesamöl schmeckt kräftig und passt sehr gut in den Fischeintopf. Wer den Geschmack nicht mag, nimmt lieber Olivenöl oder Rapsöl.

Anmerkung: Begonienblüten waren nicht greifbar, aber Kapuzinerkresse.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 27.07.2008 von / created on 07/27/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de