Filetscheiben auf Reissalat

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Filetscheiben auf Reissalat
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise
Menge: 4 Portionen

Zutaten

100Gramm Langkorn-Wildreis-Mischung
   Salz
1mittl. Möhre
1Stück Sellerieknolle (etwa 120 g)
2  Frühlingszwiebeln
4  Cocktailtomaten
3Essl. Sherryessig
   Schwarzer Pfeffer
3Essl. Trockener Sherry (ersatzweise Brühe)
6Essl. Kaltgepreßtes Sonnenblumenöl
1-2Tropfen Tabascosauce
1/2Ltr. Fleischbrühe
250Gramm Schweinefilet
2Essl. Frisch gehackte gemischte Kräuter
8  Schöne Blätter Römer- oder Batavia-Salat

Quelle

 Marlisa Szwillus
 Brain food für Genießer; GU
 ISBN 3-7742-1125-6
 Erfasst *RK* 18.04.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und abkühlen lassen. Möhre und Sellerie schälen, in streichholzdicke und etwa 4 cm lange Stifte (Juliennes) schneiden. 3 Min. in Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und schräg in dünne Ringe schneiden. Die Tomaten waschen, abtrocknen, vierteln. Alle Gemüse miteinander vermengen.

Essig, Salz, Pfeffer, Sherry und Öl zu einer Marinade verrühren und mit Tabascosauce abschmecken. 2 EL von der Marinade beiseite stellen, den Rest zum Gemüse geben.

Fleischbrühe aufkochen. Das Filet darin zugedeckt bei schwacher Hitze in 10 Min. sanft gar ziehen lassen.

Den Reis mit dem Gemüse und den Kräutern vermengen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Salatblätter behutsam waschen und trockentupfen. Filet aus der Brühe heben und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Mit der übrigen Marinade beträufeln.

Auf jeden Teller 2 Salatblätter legen, den Reissalat und das Schweinefleisch dekorativ darauf verteilen. Sofort servieren.

Anmerkung: etwas verändert, den Reissalat und die Filetscheiben 4 Stunden in der Sauce mariniert. Eine zweite Sauce vor dem Servieren drübergeträufelt.

50ml Wasser, 2 gestrichene TL Zucker, 1/4 TL Salz, 1 EL Senf, schwarzer Pfeffer, 1 Msp. Safranfäden, 1 TL Kürbisöl, 1 TL Walnußöl 3 EL Distelöl, 3 EL Sherry-Essig mit dem Mixstab verschlagen, eine angedrückte Knoblauchzehe zum aromatisieren.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 25.05.2008 von / created on 05/25/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de