Feiner Kartoffelgratin mit Rotweinsauce und Gemuesestaebchen

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Feiner Kartoffelgratin mit Rotweinsauce und Gemüsestäbchen
Kategorien: Ausprobiert, Vegetarisch, Winter
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1kg Fest kochende Kartoffeln
300ml Milch
300ml Rahm
2  Knoblauchzehen
150Gramm Geriebener Parmesan oder Greyerzer
1Essl. Butter in Stückchen
3  Schalotten
2  Karotten
1Essl. Bratbutter
400ml Kräftiger trockener Rotwein
100ml Portwein
1Teel. Maisstärke
80Gramm Eiskalte Butter in Stückchen
600Gramm Vorbereitete Gemüsestäbchen nach Wahl (z.B.
   -- Karotten, Sellerie, Kohlrabi)
   Butter für das Gemüse
   Salz, Pfeffer

Quelle

 Ralf Kabelitz
 Die Poesie der vegetarischen Küche; AT Verlag
 ISBN 3-85502-987-3
 Erfasst *RK* 27.02.2010 von
 Max Thiell

Zubereitung

Backoifen auf 180° C vorheizen.

Die Kartoffeln schälen, in feine Scheiben hobeln und in eine gebutterte Auflaufform legen.

Milch und Rahm verrühren, mit Salz, Pfeffer und dem gepressten Knoblauch eher kräftig würzen. Über die Kartoffeln giessen. Mit dem Käse und mit Butterstückchen bestreuen und 50-60 Minuten bei 180 Grad auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Falls der Gratin zu stark bräunt, mit Alufolie abdecken.

Für die Sauce die Schalotten fein würfeln. Die Karotten schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Die Bratbutter in einem Topf erhitzen, Schalotten und Karottenwürfel dann kräftig anschwitzen. Mit dem Rotwein und dem Portwein ablöschen und die Flüssigkeit bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen.

Die Maisstärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und den Fond damit binden. Durch ein feines Haarsieb passieren. Den Fond nochmals zurück in den Topf geben und mit einem Rührbesen die eiskalten Butterstückchen einarbeiten.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nicht mehr kochen lassen.

Die Gemüsestäbchen in Salzwasser garen, abtropfen lassen und kurz in wenig Butter schwenken. Nochmals abschmecken.

Alles zusammen heiss servieren.

Anmerkung: Ich hatte Kohlrabi, Petersilienwurzel, Sellerie, Steckrübe und Möhre als Gemüse. Sehr lecker!

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 13.02.2012 von / created on 02/13/2012 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de