Falsches Filet mit Kuerbisnudeln und Roestwiebeln

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Falsches Filet mit Kürbisnudeln und Röstwiebeln
Kategorien: Fleisch, Lowtemp
Menge: 6 Portionen

Zutaten

H BRATEN
1,3kg Falsches Filet (Faux filet)
   Butterschmalz
H RÖSTZWIEBELN
6  Zwiebeln
2Essl. Mehl
6-7Essl. Butter
H KÜRBISNUDELN
400Gramm Hokkaidokürbis
2  Knoblauchzehen
   Salz, Pfeffer
2  Rosmarinzweige
1/2Bund Thymian
600Gramm Eier-Bandnudeln (Kühlregal)
H SAUCE
150ml Rotwein (z.B. Spätburgunder)
250ml Rinderfond
100Gramm Schmand
 Etwas Cognac
40Gramm Eiskalte Butter
   Petersilie

Quelle

 Erfasst *RK* 24.09.2007 von
 Max Thiell

Zubereitung

Zeitaufwändig!

1. Zwiebeln abziehen, in feine Ringe schneiden, mit Mehl bestäuben, üportionsweise in heißer Butter braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2. Kürbis schälen, entkernen, und in lange Streifen schneiden. Das geht am einfachsten mit einer Brot- oder Aufschnittschneidemaschine, notfall mit einem Sparschäler. Knoblauch abziehen, fein würfeln. Alles zugedeckt kalt stellen

3. Den Backofen auf 80 Grad heizen, dabei in der Ofenmitte eine ofenfeste Platte auf dem Rost mit erhitzen. Das Fleisch waschen, gut abtrocknen, mit Pfeffer und Salz würzen. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen, dann das Fleisch rundherum, von allen Seiten, in etwa 12 Minuten gut anbraten. Dann das Fleisch schnell auf die vorgeheizte Platte legen und 120 Minuten garen lassen.

4. Inzwischen für die Nudeln Rosmarinnadeln und Thymianblättchen abstreifen und hacken. 1 EL Butter in einem großen Topf zerlassen, Knoblauch zugeben, kurz andünsten. Kürbis zufügen, bei kleiner Hitze schmoren. Inzwischen reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem großen Topf aufkochen. Nudeln nach Packungsangabe dann zubereiten, abgießen, etwas Kochwasser zurückbehalten. Nudeln und Kräuter zum Kürbis geben, 2-3 EL Butter und etwas Kochwasser unterrühren, salzen, pfeffern, zugedeckt warm stellen.

4. Den Bratensatz des Anbrattopfes mit dem Rinderfond ablöschen und zur Hälfte einkochen lassen, dann den Rotwein angießen und wieder reduzieren lassen. Den Schmand untermixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Cognac dazugeben, kurz vor dem Servieren die Sauce nochmal erhitzen, aber nicht kochen und die eiskalte Butter in kleinen Stücken unterziehen.

Nudeln, Fleisch mit Zwiebeln und Rotweinsauce anrichten, mit Petersilie garnieren,

Anmerkung: die Idee geklaut aus: meine Familie & ich, Heft 09/2007

Das Fleisch muss beim Anbraten Raumtemperatur haben, wenn es direkt aus dem Kühlschrank kommt ist es nach 120 Minuten eventuell noch im Zustand "bleu".

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 16.05.2008 von / created on 05/16/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de