Dolmeh Barg-E Mou

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Dolmeh Barg-E Mou - Gefüllte Weinblätter
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H ZUTATEN FUR ETWA 40 STÜCK
60Gramm Lapeh (Linsen)
1Glas (etwa 350g netto) in Salzwasser eingelegte
   -- Weinblätter
180Gramm Reis
1groß. Zwiebel
1Teel. Kurkuma
400Gramm Rinderhackfleisch
350Gramm Frische Kräuter (Basilikum, Dill, Estragon,
   -- Bärlauch, Minze, glatte Petersilie und
   -- Schnittlauch)
2  Zitronen, ausgepresst
2Essl. Zucker
1Teel. Safran, gemahlen
1Teel. Butter
   Salz, Pfeffer
   Öl

Quelle

 Neda Afrashi
 Die persische Küche, der ganze Zauber des Orients;
 Christian Verlag
 ISBN 3-88472-692-7
 Erfasst *RK* 05.04.2007 von
 Thiell

Zubereitung

Vorsichtig, aufwändig

Die Lapeh waschen, mit kochendem Wasser übergießen und über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag in ein Sieb abgießen und einmal mit frischem Wasser spülen. In einem Topf mit kochendem Wasser 30 Minuten vorkochen. Die Weinblätter abtropfen lassen, auseinander falten und glatt übereinander ordentlich auf einem Teller bereitlegen.

Den Reis waschen. In einem Topf 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und den Reis dann 4-6 Minuten al dente kochen (Garprobe machen), dann in ein Sieb abgießen.

Die Zwiebeln klein hacken. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Mit Kurkuma bestreuen das Hackfleisch dazugeben und das Ganze 15 Minuten anbraten, dabei gelegentlich umrühren.

Währenddessen die Kräuter waschen, trockenschütteln von allen Stielen befreien und nur die Blättchen fein hacken. Trockene Minze zwischen den Handflächen zermahlen.

Die Lapeh, den Reis und die gehackten Kräuter zum Fleisch geben und alles 5 Minuten weiter anbraten. Dann 1/4 Liter Wasser angießen und das Ganze zum Kochen bringen. Dann auf kleine Hitze reduzieren und das Fleisch 30 Minuten zugedeckt sanft schmoren lassen, bis die ganze Flüssigkeit absorbiert ist.

Kräftig mit Salz und Pfeffer, der Hälfte des Zitronensafts, 1 EL Zucker und 1/2 TL Safran würzen. Die Füllung soll einen süßsauren Geschmack und ein ganz klein wenig Schärfe bekommen.

Einen großen, beschichteten Topf nehmen, 1-2 EL Öl hineingießen und gleichmaßig über den Boden laufen lassen. Den Topfboden dann mit Weinblättern auslegen. Dies sorgt dafür, dass die gefüllten Weinblätter später nicht am Boden festkleben.

Den Blattstiel mit einem scharfen Messer wegschneiden. Um die Füllung in die Weinblätter zu wickeln benötigt man pro Dolmeh ein großes Blatt, falls die Blätter klein sind, zwei überlappend auf ein Brett legen, sodass ein gleichmaßig rollbares Gebilde entsteht. Etwa 2 TL Füllung in die Mitte legen, dann das Blatt zur Hälfte aufrollen, beide Seiten einschlagen und straff fertig rollen. Die Dolmeh mit der gefalteten Seite nach unten in den Topf legen und auf diese Weise den Topf in zwei bis drei Lagen bis zur Hälfte füllen.

1/4 Liter heißes Wasser mit 1 TL Salz, 1/2 TL Safran sowie dem restlichen Zucker und Zitronensaft vermischen und über die Dolmeh gießen. Butterflocken darauf verteilen.

Einen Teller von passender Größe umgekehrt in den Topf auf die Dolmeh legen und den Deckel schließen. Das Wasser bei mittlerer Hitze zum Sieden bringen, sofort auf kleine Hitze reduzieren und 1 Stunde sehr sanft vor sich hin simmern lassen. Dann den Topf vom Herd ziehen, den Deckel abnehmen und den Teller vorsichtig herausnehmen.

Die Dolmeh etwas abkühlen lassen, dann behutsam aus dem Topf nehmen, ohne die Blätter zu verletzen und auf einem großen Teller servieren.

Tipp: Falls keine frische Minze erhältlich ist, diese durch 1 EL getrocknete Minze ersetzen. Falls getrocknete Kräuter genommen werden, grundsatzlich etwa 1/4 des Gewichts frischer Kräuter rechnen.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 25.05.2008 von / created on 05/25/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de