Bohneneintopf mit Fleisch

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohneneintopf mit Fleisch
Kategorien: Ausprobiert, Eintopf
Menge: 6 bis 8 Portionen

Zutaten

500Gramm Getrocknete weiße Bohnenkerne
3-4mittl. Zwiebeln
5-6  Gewürznelken
100Gramm Frische Speckschwarte (ersatzweise geräucherte)
6  Knoblauchzehen
   Bouquet garni (Petersilie, Thymian, Lorbeerblatt)
250Gramm Knoblauchwurst
350Gramm Schweinerücken, ausgelöst
350Gramm Hammelschulter, ausgelöst
100Gramm Durchwachsener Räucherspeck
4Essl. Gänseschmalz
1  Lorbeerblatt
3  Fleischtomaten
2-3Essl. Semmelbrösel
   Salz, Pfeffer aus der Mühle

Quelle

 Susi Piroué
 Die echte französische Küche; Buchgemeinschaft
 Gutenberg
 ISBN 3-7632-4299-6
 Erfasst *RK* 07.10.2003 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Die Bohnenkerne über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

2. Am nächsten Tag 1 Zwiebel schälen und mit den Gewürznelken spicken. Die Speckschwarte kurz in kochendem Wasser blanchieren. 3 Knoblauchzehen schälen.

3. Die Bohnen zusammen mit dem Einweichwasser in einen Topf schütten, salzen. Die gespickte Zwiebel, die Speckschwarte, das Bouquet garni und 3 Knoblauchzehen im ganzen dazugeben. Den Topf zudecken und das Ganze etwa 1 Std, bei milder Hitze kochen lassen. Die Wurst einlegen und das Ganze weitere 30 Min. kochen. Abgießen, den Kochsud aufbewahren.

4. Schweine- und Hammelfleisch sowie den Speck würfeln. Die restlichen Zwiebeln kleinschneiden.

5. In einem zweiten Topf die Hälfte des Gänseschmalzes zerlassen. Das Fleisch und den Speck darin kräftig anbraten, dann die Zwiebelwürfel dazugeben. Die restlichen 3 Knoblauchzehen schälen und dazupressen. Salzen, pfeffern. Das Lorbeerblatt und den Kochsud der Bohnen dazugeben.

6. Die Tomaten häuten und vierteln. Kerne herausdrücken, das Fruchtfleisch würfeln und an das Ragout geben. Alles zugedeckt bei sehr milder Hitze etwa 2 Std. köcheln lassen.

7. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Eine große Auflaufform mit Speckschwarte auslegen. Die Hälfte der Bohnen, dann das Fleisch darauf verteilen. Die Wurst in Scheiben schneiden, mit den restlichen Bohnen mischen und auf das Fleisch geben. Die Semmelbrösel obenauf streuen. Das restliche Gänseschmalz zerlassen und über die Brösel träufeln.

Im heißen Backofen (Mitte; Gas Stufe 4) etwa 1 1/2 Std. überbacken. Dabei die Kruste öfter durchbrechen, damit der Saft austritt.

Das Orginal heißt: "Cassoulet de Castelnaudry", und stammt aus dem Languedoc.

Anmerkung:

Wie viele Gerichte mit langer Tradition gibt es auch Cassoulet in unendlich zahlreichen Varianten. Hier sind einige:

Statt der Hammelschulter Schweinshaxe verwenden. In Toulouse gibt man Gänse oder Entenconfit dazu. In Carcassonne gibt man mitunter Rebhuhn in den Cassoulet.

Der Name Cassoulet stammt von Cassolle d'Issel, das heißt Keramikgefäß aus Issel, einem Nachbardorf von Castelnaudry, der wahren Heimat dieses Gerichts.

Weinempfehlung: ein kräftiger Rotwein aus dem Languedoc.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 13.07.2008 von / created on 07/13/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de