Avocado-Papaya-Carpaccio mit Tomatensalsa und Limetten-Tofu

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Avocado-Papaya-Carpaccio mitTomatensalsa und Limetten-Tofu
Kategorien: Ausprobiert, Vorspeise
Menge: 4 Portionen

Avocado-Papaya-Carpaccio mit Tomatensalsa und Limetten-Tofu<>

Zutaten

2  Reife Avocados
1/2  Reife Papaya
220Gramm Mittelfester Tofu
3  Bio-Limetten
2Stängel Zitronengras
2Essl. Geröstetes Sesamöl
2Essl. Akazienhonig
   Kristallsalz
   Pfeffer aus der Mühle
10Essl. Tomatensalsa (s. anderes Rezept)

Quelle

 Gabriele Kurz
 ganz einfach vegetarisch; Ludwig
 ISBN 978-3-453-28002-1
 Erfasst *RK* 08.09.2013 von
 Max Thiell

Zubereitung

Die Avocados halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel aus den Schalenhälften lösen. Die Papaya entkernen und schälen.

Auf einer glatten Arbeitsfläche ein 30 x 30 cm großes Stück Frischhaltefolie ausbreiten. Die Papaya und die Avocados in grobe Stücke schneiden und auf der Folie verteilen. Ein weiteres Folienstück in dergleichen Größe darauflegen und mit einem Nudelholz gleichmäßig darüberrollen. Dabei verbinden sich die grünen und orangefarbenen Stücke zu einem hübschen marmorierten Mosaik Mindestens 30 Minuten flach ausgebreitet mit der Folie einfrieren.

Den Tofu in 4 gleich große Stücke schneiden. Die Limetten waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Das Zitronengras grob schneiden und im Mörser etwas zerdrücken. Den Tofu in ein verschließbares Gefäß legen. Limettensaft und -schale, Zitronengras, Sesamöl und Akazienhonig über den Tofu gießen. Den Tofu abgedeckt in der Marinade im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Zum Servieren verwende ich gut vorgewärmte Teller. So taut das Carpaccio blitzschnell auf. Kurz vor dem Servieren das gefrorene Carpaccio aus dem Gefrierfach nehmen. Das Carpaccio zwischen der Frischhaltefolie in 4 gleich große Stücke, passend zu den Serviertellern, zuschneiden. Eine Lage Folie vorsichtig ablösen. Mit Hilfe der verbleibenden Frischhaltefolie das Carpacciostück mit der abgedeckten Seite nach unten auf den Teller heben und die Folie vorsichtig ablösen.

Den Tofu mit der Marinade und etwas Salz und Pfeffer in einer beschichteten Pfanne leicht erwärmen. Wichtig: Der Tofu soll hell und saftig bleiben und nicht knusprig braten. Den Tofu auf das Carpaccio legen, etwas Tomatensalsa darübergeben und lauwarm servieren.

Avocado-Papaya-Carpaccio gelingt am besten mit sehr reifen Früchten. Es lässt sich wunderbar vorbereiten und zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie bis zur Verwendung einfrieren. Der Tofu schmeckt besser, wenn er mehr als nur 1 Stunde mit den Aromen mazeriert. Bis zu 24 Stunden kann er so im Kühlschrank bleiben. Die Tomatensalsa kann im Kühlschrank einige Stunden aufgehoben werden.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 22.09.2013 von / created on 09/22/2013 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de