Auberginengratin Vieux Peygros

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Auberginengratin »Vieux Peygros«
Kategorien: Ausprobiert, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4  Schöne Auberginen (1 kg)
2  Zwiebeln (nach Möglichkeit weiße Zwiebeln) (300
   -- g)
2  Knoblauchzehen
4mittl. Sehr reife Tomaten (600 g)
10Essl. Olivenöl
2Essl. Geriebener Parmesan
2Essl. Feingemahlene Semmelbrösel
1Zweig Bohnenkraut
1klein. Bund Petersilie
   Salz & Pfeffer
4  Eier (nach Belieben)
   Grobkörniges Salz (nach Belieben)
1Bund Bohnenkraut (nach Belieben)

Quelle

 Roger Vergé
 Meine provenzalische Gemüseküche; Mosaik
 ISBN 3-576-10446-1
 Erfasst *RK* 18.03.2006 von
 Max Thiell

Zubereitung

Schälen Sie die Auberginen, die Zwiebeln und den Knoblauch. Hacken Sie die Zwiebeln fein und lassen sie auf kleiner Flamme in einem Emailletopf mit 2 EL Olivenöl glasig werden.

Schneiden Sie die Auberginen in 3 bis 4 mm dicke Scheiben.

Zerkleinern Sie das Bohnenkraut, den Knoblauch und die Petersilie zusammen im Mixer oder, falls Sie keinen besitzen, hacken Sie sie fein. Geben Sie das Ganze anschließend auf einen Teller und stellen es auf die Seite.

Heizen Sie den Backofen auf 250 °C (Stufe 5) vor.

Nehmen Sie nun ein Backblech, fetten Sie es mit 2 EL Olivenöl ein und streuen etwas Salz darauf. Verteilen Sie die Auberginenscheiben lose nebeneinander auf dem Blech. Geben Sie sie anschließend für ca. 10 Minuten in den Ofen, bis sie weich sind. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis alle Auberginenscheiben gegart sind. Nehmen Sie sie dann heraus und stellen sie auf die Seite.

Fetten Sie nun eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ein. Geben Sie eine Lage Auberginenscheiben hinein und darauf eine Schicht gedünstete Zwiebeln. Salzen Sie das Ganze leicht.

Schneiden Sie die Tomaten in dünne Scheiben und schichten Sie sie auf die Zwiebeln. Bestreuen Sie alles mit der Mischung aus gehacktem Knoblauch, Bohnenkraut und Petersilie. Geben Sie nochmals eine Schicht Auberginenscheiben und zum Schluß eine Lage Tomatenscheiben darauf und würzen Sie mit Salz und Pfeffer.

Vermischen Sie nun die Semmelbrösel und den geriebenen Parmesan in einer Schüssel, streuen Sie die Mischung über die Tomaten und beträufeln Sie sie mit 2 EL Olivenöl.

Geben Sie die Auflaufform in den Backofen und lassen das Gratin 45 Minuten bei 110°C garen. Achten Sie darauf, daß es nicht austrocknet und verringern Sie gegebenenfalls die Temperatur.

Servieren Sie das fertige Gratin in der Form und garnieren Sie es mit Bohnenkraut.

Sie können auch, sobald Sie das Gratin aus dem Ofen geholt haben, mit der Rückseite einer Schöpfkelle 4 Vertiefungen hineindrücken, in die Sie je ein frisches Ei schlagen. Geben Sie das Gratin dann nochmals für 5 bis 10 Minuten in den Ofen und würzen Sie anschließend mit Pfeffer und grobkörnigem Salz.

Anmerkung: macht viel Arbeit, schmeckt aber gut. Die Gartemperatur schien mir zu niedrig, die letzten 20 Minuten auf 180° gedreht, war o.K. Als Beilage serviert.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 11.06.2008 von / created on 06/11/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de