Auberginen-Charlotte mit Mozzarella

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Auberginen-Charlotte mit Mozzarella
Kategorien: Ausprobiert, Fleischfrei
Menge: 6 Portionen

Auberginen-Charlotte mit Mozzarella

Zutaten

3  Auberginen
4groß. Reife Tomaten
300ml Tomaten in Stücken (Dose)
4  Knoblauchzehen
10  Basilikumblätter
3  Mozzarellakugeln
150ml Olivenöl
4Blätter Gelatine (8 g)
   Salz und Pfeffer

Quelle

 Cuisine et vins de France
 Juin - Juillet
 N° 170
 Erfasst *RK* 26.07.2016 von
 Max Thiell

Zubereitung

Entfernen Sie die Enden der Auberginen und schneiden Sie sie der Länge nach in 1/2cm dicke Scheiben. Die Stücke links und rechts, die nur aus Haut bestehen, werden nicht verwendet.

Salzen Sie sie leicht und lassen Sie sie 30 Minuten in einem Sieb Wasser ziehen. Dann die Scheiben zwischen Küchenpapier (Küchentücher gehen besser) gut ausdrücken.

Brühen Sie die Tomaten 20 Sekunden um sie leicht zu schälen. Entfernen Sie die Samen und schneiden das Fleisch in Würfel. Den Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Hacken Sie die Hälfte des Basilikums.

Braten Sie die Auberginenscheiben in Öl von beiden Seiten braun. Legen Sie die gebratenen Scheiben zum Entfetten auf Küchenkrepp.

Weichen Sie die Gelatine in kaltem Wasser ein. Erhitzen Sie die Tomatenstücke, würzen Sie mit Salz und Pfeffer, geben Sie den zerdrückten Knoblauch, den Rest Öl und das gehackte Basilikum zu und rühren Sie die gut ausgedrückte Gelantine unter.

Ölen Sie eine beschichtete Form leicht aus und legen Sie sie mit Auberginenscheiben komplett und etwas überlappend aus. Die Auberginenscheiben sollten oben über den Rand reichen.

Füllen Sie die Form abwechselnd mit Mozzarella, Tomatenwürfel und restlichen Auberginenscheiben, und Gießen ein wenig Tomatensauce zwischen jede Schicht.

Falten Sie die Auberginenscheiben auf die Füllung, mit Tomatensauce bepinseln.

Für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren auf eine Platte stürzen und mit Basilikum dekorieren.

Anmerkung: ZEITAUFWÄNDIG! Die holprige Übersetzung stammt von mir. Meine Charlotte-Form hat ca. 18cm Durchmesser und ist ca. 9cm hoch, da passte die Rezeptmenge genau hinein, allerdings ist sie nicht beschichtet. Ich hae einen Kreis und ein Rechteck aus Backpapier geschnitten und die Form damit ausgelegt.

Charlotte d'aubergines à la mozzarella 3 aubergines 4 grosses tomates mûres 30 cl de coulis de tomates 4 gousses d'ail 10 feuilles de basilic 3 boules de mozzarella 15 cl d'huile d'olive 4 feuilles de gélatine (8 g) sel, poivre

Retirez les extrémités des aubergines, puis coupez-les dans la longueur en belles tranches de 1/2 cm d'épaisseur (éliminez celles qui ne sont que de la peau). Salez-les légèrement et laissez-les dégorger 30 min dans une passoire à pieds (cela évitera qu'elles ne se gorgent d'huile à la cuisson), puis épongez-les dans du papier absorbant. Ébouillantez les tomates 20 secondes pour les peler facilement. Épépinez-les puis coupez la chair en dés. Pelez l'ail et pressez-le, détaillez la mozzarella en tranches. Ciselez la moitié du basilic. Dans une poêle, faites dorer des 2 côtés les tranches d'aubergine avec un peu d'huile. Procédez en plusieurs fois. Égouttezsurdu papier absorbant. Mettez la gélatine à ramollir dans un bol d'eau froide. Dans une casserole, faites chauffer le coulis de tomates avec sel et poivre. Hors du feu, diluez-y la gélatine essorée entre vos mains. Ajoutez le reste d'huile, le basilic ciselé et l'ail pressé. Tapissez un moule antiadhésif (type moule à soufflé) des tranches d'aubergine en les faisant dépasser. Remplissez le moule en alternant la mozzarella, les dés de tomates et le reste de tranches d'aubergine, et en versant un peu de sauce tomate entre chaque couche. Rabattez les tranches d'aubergines sur le dessus, badigeonnez de sauce tomate et mettez au frais 6 h. Démoulez au moment de servir, frais, décoré du reste de basilic.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 05.08.2016 von / created on 08/05/2016 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de