Ankara-Haehnchenpfanne

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ankara-Hähnchenpfanne
Kategorien: Ausprobiert, Fleisch, Türkei
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4  Ganze Hähnchenschenkel
   Salz & schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
4  Knoblauchzehen
100Gramm Schalotten
2  Hellgrüne Spitzpaprikaschoten
1  Längliche rote Paprikaschote
3  Fest kochende Kartoffeln
2  Möhren
2  Fleischtomaten
4Essl. Olivenöl
1klein. Zweig Rosmarin
1Zweig Thymian
1Essl. Tomatenmark

Quelle

 Erika Casparek-Türkkan
 Türkei, kochen und verwöhnen mit Orginalrezepten;
 G&U
 ISBN 3-7742-6644-1
 Erfasst *RK* 20.09.2005 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Das Hähnchenfleisch kalt abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen, rundum leicht mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Knoblauch und Schalotten schälen. Die Knoblauchzehen mit der flachen Seite eines großen Messers anquetschen und die Schalotten längs halbieren.

2. Die Paprikaschoten putzen, waschen und in große Stücke schneiden. Die Kartoffeln und die Möhren schälen. Kartoffeln vierteln, die Mohren längs halbieren und in Stücke schneiden. Von den Tomaten den Stielansatz entfernen, die Früchte überbrühen, häuten und achteln.

3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Eine große Auflaufform bereit stellen. In einer Pfanne das Olivenöl gut erhitzen und die Hähnchenteile beidseitig braun anbraten, in die Form legen. Knoblauch und Schalotten braten, bis sie sich leicht zu bräunen beginnen; in der Form verteilen.

4. Nach und nach Paprikaschoten, Kartoffeln und Möhren kurz anbraten und in die Form geben. Alles mit Salz und mit Pfeffer bestreuen und die Krauter zwischen die Zutaten legen. Das Tomatenmark in 250 ml Wasser glatt rühren und über das Gericht gießen. Die Form mit Alufolie verschließen und das Gericht im heißen Ofen (Mitte, Umluft 180°) 45 Min. dünsten. Die Folie abnehmen und 10 Min. offen fertig garen.

BEILAGE: frisch aufgebackenes Fladenbrot oder Reis

Für eine größere Gästezahl das Gericht auf einem großen Backblech zubereiten.

Anmerkung: Etwas langweilig, schärfere Peperoni dazu, oder vor dem Servieren mit Pulbiber bestreuen. Außerdem mit Paprikamark und 250 ml Brühe, statt dem Tomatenmark und Wasser.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 15.06.2008 von / created on 06/15/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de