Aegyptischer Fisch mit Burghul

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ägyptischer Fisch mit Burghul
Kategorien: Ausprobiert, Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FISCH
800Gramm Steinbeißerfilet (alternativ: Pangasius)
2  Zitronen, unbehandelt
2  Zucchini
3  Tomaten
1Bund Lauchzwiebeln
4  Knoblauchzehen
1Bund Dill
1/2Ltr. Brühe
6Essl. Olivenöl
H WÜRZMISCHUNG
1Teel. Pfefferkörner
1Teel. Grobes Meersalz
6  Kardamomkapseln
1Teel. Chiliflocken
2Teel. Korianderpulver
2Teel. Pimentpulver
1Teel. Ingwerpulver
1/2Teel. Geriebener Muskat
H BURGHUL
1Becher Mittelfeiner oder grober Burghul (arab.) oder
   -- Bulgur (türk.)
10  Fädchen Safran
1Tasse Warmes Wasser oder Brühe
1/2-3/4Ltr. Brühe
1/2-1Teel. Salz
   Butter

Quelle

 Joachim Luger kocht mit Ingrid Giersdorf
 WDR Lokalzeit Sendung vom 08.11.2006
 Erfasst *RK* 03.10.2007 von
 Max Thiell

Zubereitung

1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

2. Eine Zitrone schälen und die Schalen in feine Streifen schneiden. Beide Zitronen auspressen.

3. Den Fisch kalt abwaschen, trocken tupfen, evtl. Gräten zupfen und mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln.

4. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und 2 Minuten ziehen lassen, anschließend schälen und in Scheiben schneiden.

5. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden.

6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Zucchinischeiben dachziegelartig darauf auslegen.

7. Den Fisch portionieren und auf die Zucchinischeiben legen.

8. Kardamomkapseln mörsern, so dass sich die Kapseln von den Samen trennen.

9. Pfeffer und grobes Salz mörsern, die Kardamomsamen und die Chiliflocken dazugeben und ebenfalls mörsern.

10. Koriander, Piment und Ingwer dazugeben und Muskat hineinreiben. Alles vermischen und die Hälfte über den Fisch streuen.

11. Dill waschen, wiegen und ebenfalls über den Fisch streuen.

12. Lauchzwiebeln waschen und in ca. 4 cm lange, schräge Röhrchen schneiden. Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden.

13. Lauchzwiebeln, Zitronenschalen, Knoblauch und Tomatenscheiben nacheinander auf dem Fisch verteilen und das restliche Gewürz darüber streuen.

14. Die andere Hälfte des Zitronensafts mit dem Olivenöl mischen und über Fisch und Gemüse träufeln.

15. Das Blech von der Seite mit der Brühe angießen und im Ofen auf der mittleren Schiene 30 Minuten bei 200 °C garen.

16. Safranfäden in einer Tasse warmer Brühe einweichen.

17. Burghul in einem Sieb waschen bis das Wasser nicht mehr trübe ist. In einem Topf mit der Safranbrühe mischen und mit soviel Brühe angießen, dass der Burghul knapp bedeckt ist. Salzen, einmal aufkochen und anschließend bei geschlossenem Deckel 10 Minuten quellen lassen. Danach den Deckel abnehmen und etwas ausdampfen lassen. Einige Butterflöckchen aufsetzen und mit zwei Gabeln locker mischen.

Tipp von Ingrid Giersdorf: Ein Rezept sollte als Anregung verstanden werden, das Sie nach Ihrem Geschmack variieren dürfen!

Anmerkung: geht besser als man(n) es im ersten Moment liest. Erreicht aber, nach meiner Meinung, mindestens ***.

=====

Nach oben (zum Seitenbeginn)

generiert am 10.07.2008 von / created on 07/10/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de